Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Vorbereitung auf den Aufenthalt (UK)

Sie wurden von den Programmbeauftragten unseres Büros einer Gastinstitution zugeteilt und müssen jetzt folgende Schritte erledigen, über die wir Sie auch per E-Mail informieren.

Infoveranstaltungen für zugeteilte Studierende

In den von uns angebotenen Vorträgen werden wichtige Informationen über den weiteren Ablauf erklärt. Sie erhalten von uns E-Mails mit den relevanten Terminen sowie Ablauf-Checklisten.

Allgemeines

Vor der Mobilität absolvieren Sie einen verpflichtenden Sprachtest (Assessment) der Europäischen Kommission, wenn Ihre Hauptunterrichtssprache im Gastland eine der folgenden Sprachen ist (ausgenommen MuttersprachlerInnen):

Bulgarisch Italienisch Portugiesisch
Dänisch Irisch* Rumänisch
Deutsch Kroatisch Schwedisch
Englisch Lettisch Slowenisch
Estnisch Litauisch Slowakisch
Finnisch Maltesisch* Spanisch
Französisch Niederländisch Tschechisch
Griechisch Polnisch Ungarisch

* Es steht nur der Sprachtest zur Verfügung.

Keine Sorge - der Sprachtest ist kein Auswahlkriterium für die Teilnahme an Erasmus+.

 

Wie bekommen Sie Zugang zum OLS-Test?

  • Vor dem Aufenthalt erhalten Sie ein E-Mail, um Ihr Konto zu aktivieren. 
  • Sie erhalten eine Frist für die Absolvierung des Tests.
  • Nach der Absolvierung des Tests können Sie während des Aufenthaltes einen gratis online Sprachkurs machen.

Weitere Informationen: http://erasmusplusols.eu/de/

Für einen geeigneten Versicherungsschutz im Ausland sind Sie selbst verantwortlich. Bei Fragen kontaktieren Sie am besten direkt Ihre derzeitige Versicherung.

Durch den bezahlten ÖH-Beitrag sind Sie während ihres Auslandsaufenthaltes in vielen Ländern unfall- und haftpflichtversichert. Gedeckt werden nur Unfälle und Schäden, die im Rahmen des Studiums entstehen, nicht im privaten Umfeld. Genauere Informationen finden Sie unter https://www.oeh.ac.at/service/versicherung.

Überprüfen Sie, ob Sie eine gültige „Europäische Krankenversicherungskarte“ (EKVK) besitzen. Mehr Informationen finden Sie hier.
Um die EKVK im Ausland verwenden zu können, müssen die Datenfelder auf der Rückseite der e-card vollständig ausgefüllt sein. Sind die Datenfelder mit Sternchen befüllt, gilt sie nicht als Anspruchsnachweis.

Wenn Sie keine gültige EKVK besitzen, beantragen Sie rechtzeitig vor Reiseantritt bei Ihrem Krankenversicherungsträger die Ausstellung einer „Bescheinigung als provisorischer Ersatz für die EKVK“.

Manche Gastuniversitäten stellen Unterkünfte zur Verfügung bzw. unterstützen bei der Suche nach einer passenden Unterkunft. Bitte erkundigen Sie sich selbständig über Möglichkeiten im Gastland.

Nützliche Links:

Sie müssen selbständig nach Bedarf ein Visum für Ihren Aufenthalt beantragen:

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie genügend Zeit für die Beantragung Ihres Visums vor Ihrer geplanten Reise einplanen!

 

Aufenthalte in Großbritannien
Großbritannien hat die Europäische Union verlassen. Alle EU-Bürger, die nach Großbritannien kommen, um dort zu leben und zu studieren, unterliegen dem neuen Einwanderungssystem und müssen sich mit den Auswahlkriterien auf https://www.gov.uk/standard-visitor-visa/eligibility sowie mit den Informationen auf der Website der Visa-Dienste der Gastinstitution vertraut machen.

 

Reisehinweise / Reisewarnungen
Bitte beachten Sie allfällige Hinweise des Außenministeriums und lassen Sie diese in Ihre Entscheidung einfließen, ob Sie den Aufenthalt antreten:

Learning Agreement & Vorausbescheid erstellen

Laut Programmvorgaben benötigen Sie vor Beginn des Aufenthalts ein von allen Seiten (Ihnen selbst, Gastinstitution & Universität Graz) unterschriebenes Learning Agreement (LA). Eine Vorlage können Sie in Mobility-Online downloaden und weiter bearbeiten.

Ergänzend dazu ist in Österreich ein Vorausbescheid (VB) nötig. Er ist die rechtliche Grundlage zur Anrechnung von absolvierten Lehrveranstaltungen im Ausland und wird über UNIGRAZonline erstellt/beantragt. Der VB wird von der zuständigen Fakultät ausgestellt und ist zusätzlich zum LA verpflichtend. Achtung: bitte planen Sie rund 6 Wochen Vorlaufzeit ein!

Das LA und den VB laden Sie in Mobility-Online innerhalb der angegebenen Frist hoch:

  • Aufenthalte, die im Wintersemester 2022/23 beginnen bis 30.06.2022
  • Aufenthalte, die im Sommersemester 2023 beginnen bis 15.11.2022

Hinweise:

  • Idealerweise absolvieren Sie im Ausland 30 ECTS pro Semester, die für das Studium an der Uni Graz anerkannt werden. Sie sollten also noch genügend ECTS zur Verfügung haben, wenn Sie ins Ausland gehen. Die  anrechenbare Mindestleistung beträgt 3 ECTS pro Aufenthaltsmonat, die an der Uni Graz anerkannt werden. Wenn Sie im Ausland eine wissenschaftliche Arbeit verfassen, werden die ECTS Punkte von der Betreuungsperson der Arbeit vergeben, und ebenfalls in diese Leistungen miteinberechnet. Bei freien Wahlfächern sollten Sie bedenken, dass diese für Ihr Studium anerkannt werden müssen.

  • Verlangt Ihre Gastuniversität das Learning Agreement für die Bewerbung, bereiten Sie zeitgleich den Vorausbescheid vor. Berücksichtigen Sie die Bearbeitungsdauer der Fakultät, damit Sie die Bewerbungsfrist an der Gastinstitution nicht verpassen.

  • Wenn Sie kein Learning Agreement und/oder keinen Vorausbescheid abgeben, müssen wir die Nominierung an die Gastinstitution zurückziehen.

  • Zur Erstellung des LA und VB werden mit den Fakultäten gemeinsam Infovorträge angeboten - bitte nehmen Sie die Anleitungen der jeweiligen Fakultät zu dem Termin mit. Bitte folgen Sie beim Erstellen der Dokumente dieser Anleitung:

Weitere Informationen:

Bewerbung an der Gasthochschule

Nachdem wir die Gastinstitution informiert haben, dass wir Sie für einen Auslandsaufenthalt ausgewählt haben, schickt Ihnen die Gastinstitution eine E-Mail mit Informationen zum weiteren Ablauf. Sie müssen sich nun selbstständig an der Gastinstitution bewerben.

Informationen über die jeweiligen Einreichfristen und Unterlagen erhalten Sie von Ihrer Gastinstitution. Erkundigen Sie sich rechtzeitig bei der Gastinstitution darüber, was Sie benötigen und bis wann Sie sich bewerben müssen!

Vereinbarung & Auszahlung des Mobilitätszuschusses

1) Sie tragen die Daten für den Mobilitätszuschuss in Mobility-Online ein.

2) Sie werden fristgerecht in die sogenannte STUDENTS-Online Datenbank der OeAD GmbH (Österreichischer Austauschdienst) nominiert.

3) Sie müssen sich in STUDENTS-Online selbständig registrieren, sobald Sie per E-Mail dazu aufgefordert werden!

4) Frühestens 20 Tage vor Beginn Ihres Aufenthalts steht Ihnen dort die Erasmus+ Vereinbarung zur Verfügung. Diese drucken Sie bitte in doppelter Ausfertigung aus und unterschreiben Sie sie eigenhändig. Geben Sie diese beim OeAD ab. Ein Scan ist nicht ausreichend!

5) Danach wird der Mobilitätszuschuss ausbezahlt (80 % vorab, 20 % nach dem Aufenthalt). Die Auszahlung erfolgt über die OeAD GmbH.

Sie können gleichzeitig auch Beihilfen wie z.B. österreichische Auslandsstudienbeihilfe gemäß Studienförderungsgesetz oder ein anderes Stipendium aus österreichischen Bundesmitteln erhalten. Der gleichzeitige Bezug eines Stipendiums aus Mitteln der Europäischen Kommission für dieselbe Aktivität ist jedoch ausgeschlossen (Verbot der Doppelfinanzierung).

Alle relevanten Dokumente finden Sie auf der Website https://bildung.erasmusplus.at/studentinfo.

Studiengebühren

Der ÖH-Beitrag an der Uni Graz ist verpflichtend auch während des Auslandsaufenthalts zu bezahlen! Während des Auslandsaufenthalts sind keine Studiengebühren an der Gastinstitution und an der Uni Graz zu entrichten.

Weitere Infos unter: https://studienabteilung.uni-graz.at/de/studienbeitrag/rueckzahlung-des-studienbeitrages/rueckzahlungsgruende/

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Programmkoordination

Büro für Internationale
Beziehungen
Universitätsplatz 3, EG
8010 Graz


Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9:30 - 12 Uhr
Mi zusätzlich 13 - 15 Uhr
sowie nach Vereinbarung

(LV-freie Zeiten:
Mo-Do 10 - 12 Uhr)
Ansprechperson:
  • Mag.
    Vanja Müller
    MA
    Telefon:+43 (0)316 380 - 2212
  • Mag.
    Karin Schwach
    Telefon:+43 (0)316 380 - 1245

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.