Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Utrecht Network Plätze außerhalb Europas

Das Utrecht Network ist ein internationales Netzwerk von Universitäten und bietet unter anderem Plätze für Studierendenaustausch an.

Bei folgenden Programmen des Utrecht Networks können Sie sich für einen Studienplatz bewerben:

  • Australian-European Network (AEN)
  • Mid-America Universities International (MAUI)
  • REARI-RJ

Warum mit dem Utrecht Network ins Ausland?

  • Bewerbung für alle Studienrichtungen* offen
  • Keine Studiengebühren an der Gastinstitution
  • Finanzieller Zuschuss zwischen 300-400 Euro pro Aufenthaltsmonat
  • Sonderzuschuss unter Umständen (z.B. bei chronischer Krankheit oder Behinderung) möglich
  • Anrechenbarkeit der im Ausland absolvierten Leistungen
  • Erhalt von 1-2 zusätzlichen Toleranzsemestern

* Partnerinstitutionen können Präferenzen für gewisse Studienrichtungen haben.

Partnerinstitutionen

Sie können sich für folgende Partnerinstitutionen innerhalb von 3 Utrecht Network Programmen bewerben:

Sie wissen noch nicht für welche Universität/Institution Sie sich bewerben sollen? Sie suchen Hintergrundinfos von ehemaligen Studierenden zu einer speziellen Universität?

Nutzen Sie doch unser Erfahrungsberichteportal (auslandserfahrung.uni-graz.at) und die Social Media Kanäle der Uni Graz um sich über die Erfahrungen von anderen Studierenden zu informieren.

Schritt 1: Bewerbung

Zunächst müssen Sie sich für einen Platz des Utrecht Networks in unserem Büro bewerben. Der Bewerbungsablauf ist für alle drei Programme innerhalb dieses Netzwerks gleich, Sie müssen aber bei der Bewerbung angeben, für welches der drei Programme (AEN/MAUI/REARI-RJ) Sie sich bewerben. Hier finden Sie weitere Informationen zum Ablauf:

In unseren Informationsveranstaltungen zum Bewerbungsablauf unterstützen wir Sie unter anderem:

  • beim Finden einer geeigneten Partnerinstution,
  • beim Erstellen der Onlinebewerbung in Mobility-Online,
  • mit nützlichen Tipps und Erfahrungswerten.

Derzeit sind keine weiteren Infoveranstaltungen geplant  - der letzte Termin fand am 24.10.2019 statt. 

Aufenthaltsdauer: 1 Semester oder 1 Studienjahr

Der Aufenthalt ist nicht zur Durchführung von wissenschaftlichen Arbeiten wie Master- oder Diplomarbeiten im Ausland gedacht, sondern zum Studium an einer Partnerinstitution im Ausland.

Maximale Aufenthaltsdauer:
Pro Studienlevel (Bachelor, Master) sind Joint Study, ISEP, MAUI, REARI-RJ oder AEN Aufenthalte bis insgesamt max. 2 Semester (oder 4 Semester bei Diplomstudien) möglich. Es dürfen max. 2 Semester an derselben Institution im Ausland absolviert werden.

  • Ordentliches Studium an der Universität Graz
  • Kein Dienstverhältnis an der Universität Graz während des Auslandsaufenthalts
  • Maximale Aufenthaltsdauer pro Studienlevel darf nicht überschritten werden
  • Erfüllen der von der Partnerinstitution vorausgesetzten Sprachkenntnisse
  • Zum Zeitpunkt des Antritts der Mobilität (nicht zum Zeitpunkt der Bewerbung) müssen Sie zumindest das erste Jahr der für den Aufenthalt relevanten Studienrichtung absolviert haben

Teilnahme an der Informationsveranstaltung wird empfohlen!

Es wird empfohlen, während des Auslandsaufenthaltes das Äquivalent von 30 ECTS-Punkten pro Semester (=Studienleistung eines Semesters) zu absolvieren, die für Ihr Studium an der Uni Graz anerkannt werden können.

Für die Bewerbung müssen Sie ein vorläufiges Studienvorhaben (study plan) erstellen, d.h. Sie müssen zusammenstellen, welche Lehrveranstaltungen Sie an welcher Partnerinstitution absolvieren möchten. Es handelt sich beim study plan nur um eine vorläufige Planung. Wenn Sie einer Partnerinstitution zugeteilt wurden (ab Schritt 3), müssen Sie einen Vorausbescheid erstellen, in dem Sie das tatsächlich geplante Studienvorhaben bekanntgeben.

Bewerbung im Büro für Internationale Beziehungen: Für die Bewerbung bei uns (Schritt 1) müssen Sie ausreichende Sprachkenntnisse nachweisen können. Reichen Sie dafür zum Beispiel Ihr Maturazeugnis ein.

Sprachnachweise für Gastinstitution: Manche Unis verlangen einen standardisierten Sprachtest um die sprachlichen Voraussetzungen vor Ort zu erfüllen. Bitte informieren Sie sich frühzeitig selbständig darüber. Sie müssen der Gastinstitution die erforderlichen Kenntnisse spätestens wenn Sie zugeteilt worden sind nachweisen (Schritt 3).

Die Bewerbung erfolgt über Mobility-Online. Der Zugriff erfolgt über Ihre persönliche Visitenkarte in UNIGRAZonline unter Internationale Beziehung. Eine detaillierte Anleitung finden Sie hier.
 

1) Bewerbung in Mobility-Online:
Folgende Bewerbungsunterlagen müssen Sie in Mobility-Online ausfüllen oder hochladen. (Download: Checkliste Dokumente) 
Hinweis: als ersten Schritt müssen Sie Ihre Daten aktualisieren!

  • Bewerbungsformular mit Foto und Unterschrift
    1. Downloaden Sie das Formular in Mobility-Online und drucken es aus.
    2. Versehen Sie das Formular mit einem Foto von sich (dieses kann auch vor dem Ausdrucken ins Dokument eingefügt werden) und unterschreiben Sie dieses Formular persönlich.
    3. Scannen Sie das unterschriebene Formular ein und laden Sie es in Mobility-Online hoch.
    4. Geben Sie das ausgedruckte Bewerbungsformular (mit Originalunterschrift!) innerhalb der Bewerbungsfrist in unserem Büro ab.
       
  • Englisches Motivationsschreiben mit akademischer Begründung
  • Geplantes Studienvorhaben / study plan (Download: Vorlage)
    Das Studienvorhaben muss nicht offiziell bestätigt werden, sondern wird nach Ihrer Einschätzung erstellt.
  • Lebenslauf auf Englisch + Unterschrift
  • Nachweis über die erforderlichen Sprachkenntnisse (zu beachten sind dazu die Mindestanforderungen der jeweiligen Partnerinstitution!) z.B. Maturazeugnis
    Bitte beachten Sie die zusätzlichen Informationen unter "Sprachkenntnisse" in diesem Schritt! 
  • Studienerfolgsnachweis (aus UNIGRAZonline)
  • Englisches Empfehlungsschreiben von einer/einem Lehrenden der Universität Graz. Die Empfehlungsschreiben müssen mit Unterschrift und Institutsstempel versehen sein und können von den Empfehlenden direkt per Hauspost an die Programmbeauftragten geschickt werden.
  • Einzahlungsbestätigung der Kaution von EUR 100 (siehe auch "Kaution")
  • ggf. Beiblatt bei Bewerbungen für mehrere Programme: falls Sie sich gleichzeitig für mehrere Mobilitätsprogramme der Universität Graz bewerben (z.B. Erasmus+ und Joint Study)
  • ggf. NAWI Graz Beiblatt zur Bewerbung: für NAWI Graz Studierende

2) Persönliche Abgabe:
Geben Sie das ausgedruckte Bewerbungsformular (mit Originalunterschrift!) innerhalb der Bewerbungsfrist in unserem Büro ab. Ohne dieses Formular ist die Onlinebewerbung nicht vollständig und wir können sie nicht weiter bearbeiten.

20. November 2020

Es werden ausnahmslos vollständige Bewerbungen akzeptiert!

Vorhandene Restplätze und etwaige Restplatzfristen geben wir auf dieser Seite bekannt.

Sie müssen eine Kaution in der Höhe von EUR 100,- unter Angabe des Mobilitätsprogramms (AEN/MAUI/REARI-RJ) und des Verwendungszwecks „KAUTION - ASO702500017“ auf folgendes Konto einzahlen:

  • Kontoinhaber: Universität Graz
  • Bank: Raiffeisen-Landesbank Steiermark
  • IBAN: AT363800000000049460
  • SWIFT/BIC: RZSTAT2G
  • BLZ: 38000
  • Kontonr.: 00000049460

Die Einzahlungsbestätigung müssen Sie den Bewerbungsunterlagen beilegen.

Detaillierte Informationen zum Thema Kaution finden Sie hier.​​​​​​​

  • Sie erhalten einen Zuschuss* von 300-400 Euro pro Aufenthaltsmonat (je nach Universität/Land)
     
  • Förderungen anderer stipendienvergebender Stellen müssen Sie uns melden und können zur Verringerung oder Aberkennung des finanziellen Zuschusses führen
     
  • Derzeit vergeben wir keine Reisekostenzuschüsse

 

Bitte lesenInformationsblatt zu finanziellen Zuschüssen

 

Kein Rechtsanspruch auf den Zuschuss!

Schritt 2: Zuteilung eines Utrecht Network Platzes

Wenn Sie alle nötigen Unterlagen eingereicht haben, beginnt nach Ablauf der Bewerbungsfrist die Programmbeauftragte in unserem Büro die zur Verfügung stehenden Plätze des Utrecht Networks zu vergeben.

Achtung: Die Auswahl der Uni Graz ist eine Vorauswahl - die tatsächliche Platzvergabe erfolgt durch die Programmzentrale im April.

Schritt 3: Zuteilung an eine Partnerinstitution

Die Programmzentrale des Utrecht Networks teilt im April BewerberInnen einer Partnerinstitution zu. Eine Zuteilung ist noch keine fixe Zusage für einen Studienaufenthalt und erfolgt vorbehaltlich der Annahme Ihrer Bewerbung durch die Gastinstitution. Sie werden per E-Mail über den Ausgang Ihrer Bewerbung sowie auch über die weiteren Schritte informiert.

Hier ein Überblick über nächsten Schritte:

Nachdem Sie einer Partnerinstitution zugeteilt wurden, nominieren wir Sie an Ihre künftige Gastinstitution.

Die Programmbeauftragte kontaktiert Sie mit weiteren Informationen per E-Mail.

Bitte informieren Sie sich frühzeitig über die benötigten Sprachkenntnisse an der Gastinstitution und wie Sie diese nachweisen können: Sollte ein standardisierter Sprachtest (z.B. TOEFL, IELTS, etc.) benötigt werden, legen Sie den Test spätestens jetzt ab.

 

Vor dem Auslandsaufenthalt muss über UNIGRAZonline ein Vorausbescheid beantragt werden. Der Vorausbescheid ist die rechtliche Grundlage für die Anerkennung von Lehrveranstaltungen. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Website der jeweiligen Fakultät. Bitte geben Sie vor Ihrem Aufenthalt eine Kopie des Vorausbescheids in unserem Büro ab.

Achtung: bitte planen Sie genug Vorlaufzeit für die Erstellung des Vorausbescheids ein!

Weitere Informationen:

Sie sind während des Studienaufenthalts an Ihrer Gastinstitution von den Studiengebühren befreit. Außerdem müssen Sie während des Auslandsaufenthalts auch an der Universität Graz keine Studiengebühren bezahlen - nur der ÖH-Beitrag muss verpflichtend einbezahlt werden!

Vor Ihrem Aufenthalt müssen Sie eine Vereinbarung unterschreiben und diese bei den Programmbeauftragten einreichen. Erst dann überweisen wir Ihnen der finanziellen Zuschuss. Weitere Informationen schicken wir Ihnen per E-Mail.

Die Auszahlung des Zuschusses erfolgt in zwei Raten:

  1. Rate = 80% vor dem Aufenthalt
  2. Rate = 20% nach Abgabe aller benötigten Abschlussdokumente (siehe "Nach dem Aufenthalt")

Manche Partnerinstitutionen bieten geeignete Vollversicherungen für (internationale) Studierende an - bitte kümmern Sie sich frühzeitig um geeigneten Versicherungsschutz. Sie sind verpflichtet, eine geeignete Versicherung für Ihren Auslandsaufenthalt abzuschließen.

Manche Gastuniversitäten stellen Unterkünfte zur Verfügung bzw. unterstützen bei der Suche nach einer passenden Unterkunft. Bitte erkundigen Sie sich selbständig über Möglichkeiten im Gastland.

Da es sich bei Ihrem Studienaufenthalt nicht um einen touristischen Aufenthalt handelt, müssen Sie sich selbständig um die Ausstellung eines Visums bzw. eines Aufenthaltstitels im Gastland kümmern, falls nötig. Bitte beachten Sie die Fristen & dafür benötigten Dokumente und kontaktieren Sie die Botschaft Ihres Gastlands (in Österreich) frühzeitig für weitere Informationen.

Falls Sie nach Australien gehen: Sie erhalten eine Nummer, mit der Sie ein Visum beantragen können - Sie erhalten weitere Informationen per E-Mail.

Falls Sie in die USA gehen: die Gastinstitution übermittelt das benötigte Formular für die Visabeantragung (DS-2019) an die Programmbeauftragte unseres Büros. Sie werden per E-Mail informiert, wenn Ihr DS-2019 Formular eingelangt ist.

Nützliche Links:

Während des Aufenthalts

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Aufenthalt!

Hier finden Sie relevante Informationen während Ihres Auslandsaufenthalts:

Wenn Sie Ihren Aufenthalt verlängern möchten, unterstützen wir Sie gerne dabei. Nehmen Sie bitte frühzeitig mit den Programmbeauftragten, sowie auch Ihrer Gastinstitution Kontakt auf, um herauszufinden, unter welchen Umständen eine Verlängerung möglich ist.

Die  Praxis  hat  gezeigt,  dass es am Studienort häufig zu Änderungen kommt, da Lehrveranstaltungen entweder nicht angeboten  werden,  schon  voll  sind  oder das  Studienprogramm aus  terminlichen Gründen nicht eingehalten werden kann.

Wenn sich nur das geplante Studienvorhaben an der Gastuniversität ändert:

  • Kontaktaufnahme mit der für Anerkennungsfragen zuständigen Person, ob Änderungen anerkannt werden können

Wenn sich auch die an der Universität Graz anzuerkennenden Lehrveranstaltungen ändern:

  • Erstellung eines neuen Vorausbescheids (VB) in UNIGRAZonline
  • ggf. Übermittlung der Anerkennungsdruckliste des neuen VB an für anerkennungsfragen zuständige Person der Studienrichtung (z.B. Curriculakommissionsvorsitz)

Sollten Sie den Auslandsaufenthalt aus irgendwelchen Gründen abbrechen, bitte informieren Sie umgehend die Programmbeauftragten des Büros für Internationale Beziehungen darüber.

Nach dem Aufenthalt

Innerhalb von 3 Monaten nach Abschluss Ihres Auslandsaufenthalts müssen Sie folgende Unterlagen in unserem Büro abgeben:

  1. Elektronischer Bericht über den Aufenthalt
    Der Bericht soll einen Gesamteindruck über Ihren Aufenthalt vermitteln: sowohl über den fachlichen Nutzen, als auch über generelle Erfahrungen vor Ort. Berichte werden im Erfahrungsberichteportal veröffentlicht: auslandserfahrung.uni-graz.at
     
  2. Transcript of Records der Gastinstitution
    Für die Anerkennung der tatsächlich absolvierten Lehrveranstaltungen an der Uni Graz benötigen Sie ein Transcript of Records von der Gastinstitution. Bitte erkundigen Sie sich vorab ob Ihre Studienrichtung ein digitales Transcript of Records akzeptiert oder ein Originaldokument vorgelegt werden muss.
     
  3. Bestätigung über die tatsächlich erfolgte Anerkennung der Studienleistungen aus dem Ausland an der Uni Graz
    Die  Anerkennung der im Ausland absolvierten Lehrveranstaltungen erfolgt wie auch der Vorausbescheid über die Fakultäten/zuständigen Anerkennungsorgane.
     
  4. Aufenthaltsbestätigung der Gastinstitution
    Lassen Sie sich von der Gastinstitution Ihren genauen Aufenthaltszeitraum (Ankunft - Abreise) bestätigen und reichen Sie diese ein. Für ISEP-Aufenthalte: Aufenthaltsbestätigung optional!
Programmbeauftragte:

Mag. Petra Rabitsch

Universitätsplatz 3
Erdgeschoss
8010 Graz

Telefon:+43 (0)316 380 - 1243

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9:30 - 12 Uhr
Mi zusätzlich 13 - 15 Uhr
sowie nach Vereinbarung

(LV-freie Zeiten:
Mo-Do 10 - 12 Uhr)

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.