Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Förderung der internationalen Beziehungen

Richtlinien zur Vergabe von Mobilitätszuschüssen für Bedienstete der Universität Graz

Das Büro für Internationale Beziehungen stellt für Aktivitäten mit internationalem Bezug Mittel zur Verfügung und fördert so den Internationalisierungsprozess der Universität Graz.

ZIELGRUPPE

Mitarbeiter/innen mit einem aktiven (nicht ruhenden/nicht karenzierten) Dienstverhältnis zur Universität Graz (zum Zeitpunkt der Aktivität).

FÖRDERBARE REISEN

Reisen zur Durchführung von Lehr- und Forschungsaufenthalten bzw. Kooperationen an/zu:

  1. strategische Partneruniversitäten (v.a. im Rahmen der sieben Forschungsschwerpunkte) ⇒ Förderung A
  2. Universitäten in der Schwerpunktregion Südosteuropa ⇒ Förderung A
  3. Universitäten in der Fokusregion Nord-Mittel und Südamerika im Rahmen der sieben Forschungsschwerpunkte ⇒ Förderung A
  4. neuen Kooperationen als Anschubfinanzierung (Anbahnungsaktivitäten)
    ⇒ Förderung A
  5. Partnerinstitutionen aus den gesamtuniversitären Netzwerken ⇒ Förderung B
        a.     „Coimbra Group
        b.     „Utrecht Network
        c.      „ASEA Uninet
        d.     „Eurasia-Pacific Uninet“ 
  6. den Internationalisierungszielen der Fakultäten laut Ziel- und Leistungsvereinbarungen ⇒ Förderung C

 Beachten Sie bitte folgendes:

  • Für Erasmus+ Aktivitäten und Internship Programme der Universität Graz gelten gesonderte Förderrichtlinien.
  • Besteht die Möglichkeit anderer Finanzierungsquellen (z.B. Drittmittel), sind diese primär zu nutzen. 
  • Ko-Finanzierungen sind dem Büro für Internationale Beziehungen zu melden. Im Falle einer „Überfinanzierung“ der geförderten Aktivität, ist der entsprechende Anteil zurückzuerstatten.
  • Förderungen erfolgen nach Maßgabe vorhandener Mitteln, es besteht kein Rechtsanspruch.

HÖHE DES ZUSCHUSSES

 ⇒ FÖRDERUNG A

Reisekosten
  • Innerhalb Europas werden die An- und Abreisekosten in Höhe von max.  EUR 600,- übernommen 
  • Außerhalb Europas werden die An- und Abreisekosten in Höhe von max. EUR 1.000,- übernommen
Hotelkosten
  • Übernahme bis zu 5 Nächtigungen. Pro Nächtigung gilt ein Höchstbetrag von EUR 100,00
Nicht übernommen werden: Taggelder, Reisebelege außerhalb von An- und Abreisetag

⇒ FÖRDERUNG B

Reisekosten
  • Innerhalb Europas werden die An- und Abreisekosten in Höhe von max.  EUR 600,- übernommen
  • Außerhalb Europas werden die An- und Abreisekosten in Höhe von max. EUR 1.000,- übernommen
Nicht übernommen werden: Hotelkosten, Taggelder, Reisebelege außerhalb von An- und Abreisetag

 ⇒ FÖRDERUNG C

VoraussetzungUm einen Mobilitätszuschuss der Förderkategorie C zu erhalten, muss von Seiten Ihrer Fakultät eine Co-finanzierung erfolgen. Die Höhe der Co-finanzierung muss jedenfalls jener des Büros für Internationale Beziehungen gleichgestellt sein. Ein Nachweis darüber ist bei der Beantragung des Zuschusses beizulegen!
Reisekosten
  • Innerhalb Europas werden die An- und Abreisekosten in Höhe von max.  EUR 300,- übernommen
  • Außerhalb Europas werden die An- und Abreisekosten in Höhe von max. EUR 500,- übernommen
Nicht übernommen werden: Hotelkosten, Taggelder, Reisebelege außerhalb von An- und Abreisetag

AUSBEZAHLUNG DES ZUSCHUSSES

Die Kosten sind von Ihnen vorzustrecken. Nach Einreichung von Abrechnung und Bericht nach Ihrem Aufenthalt, erfolgt die Anweisung auf Ihr Gehaltskonto.

ANTRAGSTELLUNG

Das vollständig ausgefüllte Antragsformular (siehe Download-Box in der Spalte rechts) ist bis spätestens 28 Tage vor Beginn der geplanten Aktivität an das Büro für Internationale Beziehungen zu senden. Auch die Dienstabwesenheit muss über das Antragsformular abgewickelt werden.

Schritt 1:       
Bitte übermitteln Sie das ausgefüllte Antragsformular (als Word-Dokument) per E-Mail an mobilitaetszuschuss-bib(at)uni-graz.at. Für diese Form der Übermittlung sind noch  KEINE Unterschriften notwendig. Scannen Sie daher das Formular NICHT, sondern speichern es nach dem Ausfüllen (im vorliegenden Word-Dateiformat) ab und fügen es der E-Mail als Anhang bei.
Schritt 2:
Drucken Sie nun das Antragsformular aus, Sie müssen als AntragstellerIn 2x (Dienstabwesenheit, Richtlinieneinhaltung) unterzeichnen, weiteres ist die Unterschrift Ihrer/Ihres Vorgesetzten für die Dienstabwesenheit einzuholen. Das vollständig ausgefüllte Formular ist nun im Original an das Büro für Internationale Beziehungen zu senden.

FÖRDERZU-/ ABSAGE:

Sie werden nach spätestens 4 Wochen mittels Brief über die Entscheidung Ihres Antrags in Kenntnis gesetzt.

ABRECHNUNGS- UND BERICHTSLEGUNG NACH DEM AUFENTHALT:

[1] Abrechnung:

Bitte verwenden Sie das Abrechnungsformular (zu finden in der Download-Box, rechte Spalte) und legen diesem alle relevanten Originalbelege (siehe nachstehende Aufstellung) bei. 

Flugreisen:Flugrechnung + Boarding Pässe + Zahlungsnachweis
Bahnreisen:Rechnung der Tickets + Tickets + Zahlungsnachweis
PKW-Reisen:Sie erhalten das amtliche Kilometergeld refundiert und müssen dafür einen Eigenbeleg (Vorlage: siehe Download-Box in der Spalte rechts) mit den Angaben: Fahrzeugtyp, KFZ-Kennzeichen, Anfangskilometerstand lt. Tacho, Endkilometergeld lt. Tacho, Anzahl gefahrener Kilometer, Ausgangspunkt der Reise, Zielpunkt der Reise, Kurzbeschreibung des Reiseweges stellen, den Sie mit Ihrer Unterschrift bestätigen.
Öffentliche Verkehrsmittel von und zum Flughafen/Bahnhof:Rechnung + Ticket (mit Preis)

Bei Belegen mit Fremdwährung sind die entsprechenden Euro-Beträge umzurechnen und ein Ausdruck des Währungsrechners http://www.oanda.com/lang/de/currency/converter/  beizulegen, bzw. falls auf Ihrer Kreditkartenabrechnung ersichtlich ist, wie viel die Kosten in Euro betrugen, legen Sie eine Kopie dieser bei.

Abrechnung von Reisen die über die Geisteswissenschaftliche Fakultät teilfinanziert werden:

  • Die Abrechnung über die gesamten Reisekosten ist entsprechend der Fakultätsrichtlinien beim Internen Reisebüro einzureichen.
  • Das Berichtsformular ist elektronisch an das BIB zu senden.
  • Das Interne Reisebüro übernimmt die Auszahlung/Verrechnung des BIB-Zuschusses, die Gegenrechnung erfolgt hausintern.

[2] Bericht:

Innerhalb von 30 Tagen nach Beendigung der Aktivität ist das Berichtsformular (Download: siehe Download-Box in der Spalte rechts) elektronisch an nachfolgende E-Mail-Adresse zu übermitteln: mobilitaetszuschuss-bib(at)uni-graz.at.

Kontakt

Ing. Oliver Immervoll
Postadresse: Universitätsplatz 3, 8010 Graz Dienstort: Elisabethstraße 27/II, 8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 3938

Öffnungszeiten:
Mo - Fr von 9.30 - 12, Mi von 13 - 15 Uhr
(vorlesungsfreie Zeiten: Mo - Do von 10 - 12 Uhr)
und nach telefonischer Vereinbarung

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.