Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Internationale Ankünfte: Covid-19 Infos

Die Uni Graz möchte allen einen möglichst sicheren Universitätsbetrieb gewährleisten, daher bitten wir Sie, sich an die gesetzlichen Bestimmungen und Empfehlungen in Bezug auf die Eindämmung von Covid-19 zu halten. Informieren Sie sich über aktuelle Reisewarnungen beim Außenministerum in Ihrem Herkunftsland und kontaktieren Sie die österreichische Vertetungsbehörde, bevor Sie entscheiden, ob Sie nach Österreich einreisen.

Wir aktualisieren die Seite laufend aber möchten trotz gründlicher Recherche darauf hinweisen, dass diese Infoseite keine rechtsgültigen Auskünfte durch die zuständigen österreichischen Behörden ersetzt, sondern als eine zusätzliche Unterstützung zum besseren Verständis zu sehen ist.

Einreise

Sie finden die aktuellen Einreisebestimmungen auf folgenden Seiten:

Impfpflicht

Informationen zur Impfpflicht für alle in Österreich gemeldeten Personen finden Sie auf der Website des Bundesministeriums.

Sie wurden außerhalb der EU geimpft?

Hier finden Sie einige Hinweise rund um die Einreise für Personen, die mit einem nicht von der EMA zugelassenen Impfstoff geimpft wurden:

Wenn man beispielsweise mit Sinovac, Sinopharm oder Covishield vollimmunisiert ist, kann man damit nach Österreich einreisen. 

Einige der Impfstoffe mit denen man einreisen darf wurden nicht zentral von der europäischen Arzneimittelagentur (EMA) zugelassen. Unter Umständen ist für gewisse Bereiche des öffentlichen Lebens ein geeigneter Impfnachweis mit einem von der EMA zugelassenen Impfstoff (=Biontech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca, Johnson&Johnson, etc.) oder Genesungsnachweis ("2G-Nachweis") nötig.

In gewissen Bereichen des öffentlichen Lebens muss man unter Umständen ein 2G-Nachweis (=geimpft oder genesen) oder 3G-Nachweis (=geimpft, genesen oder getestet) erbracht werden. Wenn Sie mit einem nicht von der EMA zugelassenen Impfstoff immunisiert wurden, dürfen Sie zwar eventuell einreisen, zählen aber nicht als geimpfte Person.

Ein Impf- oder Genesungsnachweis kann beispielsweise mit der österreichischen/europäischen "Grüner Pass" App erbracht werden. Um die App zu nutzen, benötigen Sie ein EU-konformes Zertifikat. 

Weitere Informationen:

Für die Teilnahme am Universitätsbetrieb gilt die 2,5G-Regel: geimpft, genesen oder PCR-getestet. Weitere Informationen finden Sie hier.

FAQs Quarantäne

Stand: 22.12.2021

Die Quarantäne absolvieren Sie in einer geeigneten Unterkunft und auf eigene Kosten. Da Sie Ihre Unterkunft für 5-10 Tage nicht verlassen dürfen, sollte bei Ihrer Ankunft bereits alles nötige vor Ort sein.

Setzen Sie sich frühzeitig mit folgenden Themen auseinander, um sich auf die Heimquarantäne bestmöglich vorzubereiten:

  • Ist die Unterkunft für eine Quarantäne geeignet? Siehe WHO-Bestimmungen für Quarantäne
     
  • Kommunikation:
    • WLAN bzw. Internetzugang, der sofort nach der Ankunft genutzt werden kann
    • Österreichische Simkarte bzw. Telefon
    • Laptop/Computer
    • Für Mitarbeiter*innen: Zugang zu Ressourcen der Uni Graz für Telearbeit, falls möglich (VPN Zugang, E-Mail Account etc.)
       
  • Einrichtung: Sind alle nötigen Gegenstände in der Unterkunft vorhanden? Denken Sie auch an Bettbezüge, Kissen,...
     
  • Lebensmittelversorgung: Haben Sie Bekannte/Freunde/Familie in Graz, die Sie während der Quarantäne versorgen, benötigen Sie Lieferdienste etc.
     
  • Medizinische Versorgung: welche Medikamente benötigen Sie während der Quarantäne und können Sie diese schon mitbringen?
    • Fieberthermometer: Wenn möglich, bringen Sie auch ein Fieberthermometer mit, damit Sie Ihre Temperatur kontrollieren und dokumentieren können, falls das nötig sein sollte.

Wir empfehlen zusätzlich zu den Dokumenten und Gegenständen, die Sie ohenhin auf den Aufenthalt mitnehmen würden, insbesondere folgendes aus Ihrem Herkunftsland nach Graz mitzubringen:

  • Bestätigung über Status für die Einreise:
    Studierende z.B. Studienbestätigung, Zulassungsbescheid,...
    Forschende z.B. Arbeitsvertrag oder Vorabbestätigung des Personalressorts,... 
  • Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen (beachten Sie, falls nötig, die Einfuhrbestimmungen von Medikamenten und wenden Sie sich bei Rückfragen an die österreichische Vertretungsbehörde)
  • ggf. Fieberthermometer
  • Mund-Nasen-Schutz (FFP2 Maske)
  • ggf. Hände- und Flächendesinfektionsmittel
  • Österreichische Sim-Karte / Telefonkarte um etwaige Quarantäneservices (Team Österreich etc.) in Anspruch nehmen zu können
    Hinweis: Sie können eine Simkarte (pre-paid Karten) in Supermärkten wie Spar, Billa, Hofer, Merkur,... kaufen.

Bedenken Sie, dass Sie im Falle einer Quarantäne Ihre Unterkunft nicht verlassen dürfen!

Wenn Ihre Versorgung mit Lebensmitteln oder nötigen Medikamenten während der Quarantäne nicht von einem "Buddy" (nur für Austauschstudierende!), Nachbarn, Bekannten oder Verwandten übernommen werden kann, können Sie folgende Services in Anspruch nehmen:

  • Online-Supermärkte wie beispielsweise Alfies
    Kontaktlose Lieferung möglich!
     
  • Team Österreich
    Eine Initiative im Rahmen der Nachbarschaftshilfe, organisiert durch das Rote Kreuz und Freiwillige. Auf der Website können Sie Ihre Kontaktdaten bekanntgeben sowie dass Sie in Quarantäne sind und werden binnen 24 Stunden kontaktiert. 
     
  • Veloblitz (ggf. kostenpflichtige Zustellung)
    Fahrradkurierservice in Graz. Die Verrechnung erfolgt pro gefahrenen Kilometern, Gewicht des Transportguts sowie einer Stoppauschale.
     
  • Lieferdienste: Lieferando, Mjam oder Velofood (ggf. kostenpflichtige Zustellung)
    Kontaktlose Lieferung möglich!

Die Kosten für Lebensmittel sowie alle andere Grundgüter tragen Sie selbst.

Ja, die Polizei oder das Gesundheitsamt können Kontrollen am angegebenen Wohnort durchführen. Wenn Sie sich nicht am angegebenen Ort aufhalten, können Strafen bis 1.450 Euro verordnet werden. Wenn Sie sich nicht an die Quarantäne halten und somit andere gefährden, ist mit Freiheitsentzug von bis zu 3 Jahren zu rechnen.

Während der Quarantäne ist es nicht erlaubt, den Ort der Quarantäne zu verlassen. Außerdem darf Sie niemand besuchen kommen. Die benötigen Lebensmittel oderr Grundgüter sollten auch kontaktlos entgegengenommen werden.

FAQs Impfung in Österreich

Stand: 22.12.2021

Eine Impfung ist für alle in Österreich gemeldeten Personen möglich, findet allerdings nicht am Campus statt. 

Wichtig:

  • Wenn Sie keine österreichische Sozialversicherungsnummer haben, wird Ihre Impfung nicht in die österreichische Impfdatenbank übernommen und Sie erhalten kein EU-Impfzertifikat ("Grüner Pass"). 
  • EU/EWR-BürgerInnen sollten die Gesundheitsbehörde in ihrem Herkunftsland kontaktieren, um ein EU-Impfzertifikat aus ihrem Herkunftsland zu erhalten.
  • Nicht-EU BürgerInnen müssen in bei der Behörde in ihrem Herkunftsland fragen, wie nach der Impfung in Österreich vorzugehen ist (falls nötig).

Ja, sofern es sich um einen in der EU anerkannten Impfstoffe handelt. Bitte beachten Sie, dass keine Impfungen an der Universität Graz durchgeführt werden sondern in der Impfstraße oder bei ÄrztInnen.

Um einen Termin zugewiesen zu bekommen, wenden Sie sich so früh wie möglich per E-Mail an: corona-impfung(at)stmk.gv.at Bitte schicken Sie einen Impfnachweis, zum Beispiel gelber WHO Standardimpfpass oder anerkannter Nachweis, mit welchem Impfstoff die Erstimpfung durchgeführt wurde mit - basierend darauf erhalten Sie ein Termin für die zweite Impfung.

 

 

Eine Impfung ist für alle in Österreich gemeldeten Personen möglich, findet allerdings nicht am Campus statt. Wenn Sie in Österreich den "booster shot" erhalten haben, finden Sie weitere Informationen zum Erhalt eines EU-konformen Zertifikats hier: https://news.uni-graz.at/de/detail/article/aufgefrischt/ 

Bei Fragen zur Covid-Impfung, die im Zusammenhang mit ihrem Aufenthalt an der Uni Graz stehen, wenden Sie sich bitte an: covid-19(at)uni-graz.at 

Wenn man beispielsweise mit Sinovac, Sinopharm und Covishield vollimmunisiert ist, kann man nach Österreich einreisen. Diese Impfstoffe wurden aber nicht zentral von der europäischen Arzneimittelagentur (EMA) zugelassen, daher kann kein EU-konformes Zertifikat ausgestellt werden. Um an gewissen Bereichen des öffentlichen Lebens in Österreich teilnehmen zu können, ist oftmals ein Nachweis der Vollimmunisierung mit einem von der EMA zugelassenen Impfstoff (=Biontech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca, Johnson&Johnson, Novavax) oder Genesung ("2G-Nachweis") oder ein negatives Testergebnis ("3G-Nachweis") nötig. 

Der Nachweis kann beispielsweise mit der österreichischen/europäischen "Grüner Pass" App erbracht werden. Bitte entnehmen Sie aktuelle Informationen zu den Maßnahmen auf Deutsch dieser Website. Die aktuellen Maßnahmen in 17 Sprachen übersetzt finden Sie außerdem auf der Seite des Integrationsfonds.

Für die Teilnahme am Universitätsbetrieb gilt die 2,5G-Regel: geimpft, genesen oder PCR-getestet. Weitere Informationen finden Sie hier.

Bitte wenden Sie sich bei gesundheitlichen Fragen an medizinisches Fachpersonal oder die Gesundheitsbehörde!

FAQs Covid-Tests in Österreich

Stand: 05.04.2022

Derzeit gibt es keine aktive Teststraße am Campus der Uni Graz. Allerdings gibt es einige Teststationen (in Apotheken) in der Umgebung.

Ab April 2022 wird das Testangebot eingeschränkt, PCR und Antigentests werden vorwiegend in Apotheken angeboten.
Achtung: um kostenlose Tests in Anspruch nehmen zu können, müssen Sie in Österreich sozialversichert sein und Ihre E-Card vorweisen können. Weitere Informationen: https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Haeufig-gestellte-Fragen/FAQ-Oesterreich-testet.html 

Anmeldung: https://oesterreich-testet.at

Beispiele für kostenpflichtige Angebote (auch ohne österreichische Sozialversicherungsnummer) wenn Sie keine COVID-Symptome haben:

Weitere Informationen

Wenn Sie die aktuellsten Informationen von österreichischen Ministerien in einer anderen Sprache lesen möchten, empfehlen wir den Download eines Web-Browsers, der eine automatisierte Übersetzungsfunktion beinhaltet (z.B. Google Chrome, Microsoft Edge...). Aktivieren Sie diese Funktion unter "Einstellungen > Sprache". Die Übersetzungen sind nicht perfekt, allerdings ausreichend um die Informationen zu verstehen.

 

Austauschstudierende

Mag.

Christa Grassauer

Universitätsplatz 3
Erdgeschoss
8010 Graz

Telefon:+43 (0)316 380 - 1254

Ansprechperson:
Mag.

Monika Ostir-Schein

Telefon:+43 (0)316 380 - 1246

Internationale Studierende, MitarbeiterInnen, Gastforschende

Julia Taucher

BA. MA.

Universitätsplatz 3
1. Stock
8010 Graz

Telefon:+43 (0)316 380 - 3940



Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.