Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Erasmus+ Bildungsprojekte: Großartiger Erfolg für die Universität Graz

Mit den Ergebnissen aus der Antragsrunde 2018 erzielt die Universität Graz ihre bisherige Bestleistung im Erasmus+ Programm.

Mit insgesamt 23 Anträgen kann 2018 die bis dato höchste Beteiligung an einem Erasmus+ Bewerbungsaufruf seitens der Universität Graz verbucht werden. Auch was den Erfolg der Projektanträge betrifft, erzielt die Universität heuer das bisher beste Ergebnis seit Beginn des Programms im Jahr 2014. Die Universität Graz ist in neun genehmigte Projekte in verschiedenen Aktionen des Erasmus+ Programms involviert. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass vier der neuen Projekte von der Universität Graz koordiniert werden:  

Erasmus Mundus Joint Master Degree
„CIRCLE: International Master’s Programme on Circular Economy“
Dipl.-Ing. Dr.rer.nat. Ralf Aschemann, Institut für Systemwissenschaften, Innovations- und Nachhaltigkeitsforschung

Strategic Partnership in Vocational Education
„IMAS II: Improving Assistance in Inclusive Educational Settings II“
Univ.-Prof. Dr.phil. Barbara Gasteiger-Klicpera, Institut für Erziehungs- und Bildungswissenschaft

Capacity Building in Higher Education
• „CONTESSA: Contemporary Teaching Skills for South Asia”     
Mag. Dr.phil. Sandra Hummel, Institut für Erziehungs- und Bildungswissenschaft
• „CRIMHUM: Modernisation of master programmes for future judges, prosecutors, investigators with respect to European standard on human rights“
Univ.-Prof. Dr.iur. Gabriele Schmölzer, Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie


Infolge der Antragsrunde 2018 debütiert die Universität Graz als Koordinatorin von Projekten in den Aktionen „Capacity Building in Higher Education“ und „Erasmus Mundus Joint Master Degrees“. Zudem nimmt die Universität Graz mit den erzielten Ergebnissen im österreichweiten Vergleich einen Spitzenplatz ein. In der Aktion „Capacity Building in Higher Education“ ist Österreich mit sieben Projekten im Ranking der koordinierenden Staaten hinter Spanien (14 Projekte), Italien (13) und Serbien (8) auf dem vierten Platz1. Die zwei Koordinationsprojekte der Universität Graz in der Aktion leisten einen wesentlichen Beitrag zu dieser Platzierung. Was die Erasmus Mundus Joint Master Degrees betrifft, so wurden von der Europäischen Kommission insgesamt 42 Programme für eine Förderung ausgewählt. Fünf dieser Programme haben österreichische Projektträger/innen, womit Österreich hinter Frankreich (9 Projekte) europaweit auf dem zweiten Platz liegt – ex aequo mit Spanien und Großbritannien2.  Mit CIRCLE (siehe oben) koordiniert die Universität Graz eines dieser international sehr angesehenen Programme.

Zudem wurden fünf Projekte genehmigt, in denen die Universität Graz, vertreten durch die jeweiligen Projektleiter/innen, als Partnerin fungiert:

Erasmus+ Aktion

Projektname

Koordination

Projektleitung an der Uni Graz

Strategic Partnership in Higher Education

ValHuman: Advancing the Value of Humanities – in Academia, Society and Industry

Universität Liechtenstein

Univ.-Prof. Dr.phil. Johanna Rolshoven

Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie

Strategic Partnership in Adult Education

ViRAL Skills: Fostering Virtual Reality applications within Adult Learning to improve low skills and qualifications

Auxilium Graz

Univ.-Prof. Dr. Elke Gruber

Institut für Erziehungs- und Bildungswissenschaft

Strategic Partnership in Adult Education

DigiCulture: Improving the Digital Competences and Social Inclusion of Adults in Creative Industries

Polytechnische Universität Temeswar

Ass.-Prof. PhD Chiara Zuanni

Zentrum für Informationsmodellierung

Capacity Building in Higher Education

COMPASS: Towards European University Lifelong Learning Model in Moldova

Academy of Economic Studies of Moldova

Hofrätin Mag. Dr.phil. Andrea Waxenegger

Zentrum für Weiterbildung

Jean Monnet Network

ACT.WB – Active citizenship: promoting and advancing innovative democratic practices in the Western Balkans

Universität Belgrad

Univ.-Prof. Dr.phil. Florian Bieber

Zentrum für Südosteuropastudien

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1 Insgesamt 48 Staaten koordinieren zumindest ein Projekt. Vgl. https://bildung.erasmusplus.at/de/aktuelles/artikel/2018/08/platz-4-fuer-oesterreich-bei-capacity-building/
2 Vgl. https://bildung.erasmusplus.at/fileadmin/Dokumente/bildung.erasmusplus.at/Hochschulbildung/Austria_Mundus_/Ergebnisse_zentrale_Aktionen_2018.pdf

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.