Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Erasmus+ Förderzusage für neues Joint Master Programm

Universität Graz koordiniert das Erasmus Mundus International Master's Programme on Circular Economy (CIRCLE)

Am 28. Juni 2018 veröffentlichte die Europäische Kommission die Liste der Erasmus Mundus Joint Master Degree Programme, die im Rahmen der Erasmus+ Antragsrunde 2018 genehmigt wurden. Die Universität Graz hatte im Februar als Koordinatorin einen Antrag für das Erasmus Mundus Joint Master Programm in Circular Economy eingereicht. Dieser bekam nun in Folge eines selektiven Auswahlverfahrens durch die Europäische Kommission eine Förderzusage. Das Master Programm wurde für vier Studierendengenerationen (2019-21, 2020-22, 2021-23, 2022-24) bewilligt und wird mit dem Studienjahr 2019/2020 starten. Insgesamt werden 62 Stipendien zur Verfügung stehen, die die Universität Graz gemeinsam mit den vier Partneruniversitäten – Leiden University, Delft University of Technology, Chalmers University of Technology, Norwegian University of Science and Technology – an exzellente Studierende aus aller Welt vergeben kann. Waseda University (Japan), Curtin University of Technology (Australien) und Tsinghua University (China) werden als „associated partners“ die Umsetzung des Projekts unterstützen. Die Projektleitung hat Dipl.-Ing. Dr. Ralf Aschemann vom Institut für Systemwissenschaften, Innovations- und Nachhaltigkeitsforschung inne.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.