Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

IMPALA Projekt: Abschlusskonferenz in Südafrika

Internationalisierung in der Hochschulbildung im südafrikanischen und europäischen Kontext

Im Dezember 2018 endet das von der Universität Antwerpen (Belgien) koordinierte Erasmus+ Capacity Building Projekt „IMPALA – Internationalisation and Modernisation Programme for Academics, Leaders and Administrators“. Die Partnereinrichtungen des IMPALA Konsortiums, darunter auch die Universität Graz, haben seit Oktober 2015 eine Vielzahl an gemeinsamen Aktivitäten umgesetzt, mit dem Ziel, die Internationalisierung an den vier südafrikanischen Partneruniversitäten im Projekt – Cape Peninsula University of Technology, University of Fort Hare, University of Limpopo und University of Venda – nachhaltig zu unterstützen. Am 9. November 2018 findet unter dem Titel „Global Engagement in Higher Education: South African and European Perspectives” die IMPALA Abschlusskonferenz in Kapstadt (Südafrika) statt. Die Konferenz dient als Plattform für die Präsentation der Ergebnisse aus dem Projekt und für Diskussionen zu aktuellen Trends im Bereich der Internationalisierung sowie zu Perspektiven in der internationalen Zusammenarbeit von südafrikanischen und europäischen Hochschuleinrichtungen. Zu den mehr als 120 Teilnehmenden zählen Vertreter/innen von südafrikanischen und europäischen Hochschulen und von im Bildungsbereich tätigen Institutionen. Im Anschluss an die Konferenz wird eine den IMPALA Partnereinrichtungen vorbehaltene Veranstaltung abgehalten, die einer Evaluierung der Projektimplementierung und Weiterbildungsmaßnahmen zu den zentralen Themen im Projekt dient.

Informationen zum IMPALA Projekt: www.uantwerp.be/impala

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.