Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Neue Perspektiven für die Zulassung zu Masterprogrammen

Erasmus+ Projekttreffen an der Universität Graz

Von 1. bis 3. März durfte die Universität Graz internationale Gäste für zwei Veranstaltungen im Rahmen der Erasmus+ Strategischen Partnerschaft „MASTERMIND Europe“ willkommen heißen. Das MASTERMIND Europe Projekt, in dem die Universität Graz, vertreten durch das Büro für Internationale Beziehungen, Partnerin ist, wird von der Vrije Universiteit Amsterdam koordiniert und widmet sich der Schaffung zeitgemäßer Zulassungsmodalitäten zu Masterstudien, die einem diverseren und internationalerem „Klassenraum“ zuträglich sind. In einer sogenannten „Pilot Session“ wurden am 1. März 2017 die an der Universität Graz angebotenen Joint Degree Masterprogramme „English & American Studies“ und „Sustainable Development“ gemeinsam mit den KoordinatorInnen beider Programme und KollegInnen von Partneruniversitäten im Hinblick auf das Bewerbungs-, Auswahl- und Zulassungsprozedere analysiert. Im Anschluss an die Pilot Session war die Universität Graz auch Gastgeberin für das 7. Focus Group Meeting von MASTERMIND Europe, das am 2. und 3. März für KoordinatorInnen von Masterprogrammen im Bereich „Sustainability, Energy, Climate“ ausgerichtet wurde und bei dem sowohl österreichische wie auch internationale TeilnehmerInnen begrüßt werden konnten. Die TeilnehmerInnen evaluierten die MASTERMIND Europe Guiding Tools im Hinblick auf ihre Relevanz für die Optimierung der Konzepte „validity, transparency, efficiency“ bei der Zulassung zu Masterprogrammen. Dadurch hatten die TeilnehmerInnen gleichzeitig die Möglichkeit, Elemente der Zulassung zu ihren jeweiligen Masterprogrammen zu reflektieren und Verbesserungspotential zu erkennen. Vorgestellt wurde der MASTERMIND Europe Ansatz von zwei ExpertInnen aus den Niederlanden, die das Projekt federführend umsetzen. 

Weitere Informationen zum Projekt: http://mastermindeurope.eu/

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.