Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Erasmus+ Lehrendenmobilität (STA) - Programmländer

Erasmus+ Lehrendenmobilität (STA) - Incoming (Programmländer: EU/EWR, MK, SRB, TR)

Im Rahmen des Erasmus+ Programmes werden kurze Lehraufenthalte an Partnerinstitutionen in Programmländern (EU/EWR, MK, SRB, TR) gefördert. Gastlehraufenthalte bereichern das heimische Lehrangebot, stärken die Zusammenarbeit mit Partneruniversitäten und tragen zur Internationalisierung an der Universität bei. Die Universität Graz heißt interessiertes wissenschaftliches Personal von Erasmus+ Partneruniversitäten für Lehraufenthalte innerhalb bestehender Abkommen willkommen!

Zielgruppe:
Lehrpersonal von Erasmus+ Partneruniversitäten in teilnahmeberechtigten Programmländern: EU Mitgliedsstaaten, Island, Liechtenstein, Norwegen, Serbien, Türkei, Nordmazedonien

Mobilitätszuschuss:
Der Erasmus+ Mobilitätszuschuss wird von der jeweiligen Heimatuniversität zuerkannt. Für nähere Informationen rund um die Bewerbung für Erasmus+ Lehraufenthalte kontaktieren Sie bitte das Erasmus Büro (International Office) Ihrer Heimatuniversität.

Ablauf:

  • Kontaktieren Sie Ihre Heimatuniversität, um sicherzustellen, dass ein gültiges Erasmus+ Abkommen besteht.
  • Überprüfen Sie die relevanten Fristen und Abläufe an Ihrer Heimatuniversität.
  • Kontaktieren Sie die für Ihre Lehre in Frage kommenden Institute an der Universität Graz, um die Rahmenbedingungen für Ihren Aufenthalt zu besprechen. Bitte übermitteln Sie dabei Ihren CV und das vorgeschlagene Lehrprogramm.
  • Wenn das Institut dem geplanten Aufenthalt zustimmt, werden Aufenthaltszeitraum und genaues Lehrprogramm konkretisiert.
  • Alle relevanten Details des Lehraufenthaltes müssen im „Erasmus Mobility Agreement for Teaching Mobility“ erfasst und bestätigt werden. Dafür ist einerseits die Unterschrift des Antragstellers/ der Antragstellerin und andererseits die der zuständigen Person des Gastinstituts an der Universität Graz notwendig.
  • Wenn Hilfestellung im Zusammenhang mit der Suche nach einer Unterkunft benötigt wird, wenden Sie sich bitte an das Gastinstitut.
  • Nach Ende des Lehraufenthaltes wird eine Bestätigung der Lehrtätigkeit durch das Gastinstitut ausgestellt.

Bitte berücksichtigen Sie, dass die Organisation von Lehraufenthalten ausreichende Vorlaufzeit benötigt, um die nötige Planung für die Integration in den regulären Lehrbetrieb zu gewährleisten. Es ist ratsam, das Gastinstitut mindestens ein Semester vor dem geplanten Aufenthalt zu kontaktieren.

Personalmobilität im EU/EWR Raum:

Kontakt

Mag. Diana Afrashteh
Strassoldogasse 10, 8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 1247
Fax:+43 (0)316 380 - 9155

Öffnungszeiten:
Mo - Fr von 9.30 - 12, Mi von 13 - 15 Uhr
(vorlesungsfreie Zeiten: Mo - Do von 10 - 12 Uhr)
und nach telefonischer Vereinbarung

Personalmobilität in der Südosteuropa Region:

Kontakt

Mediha Ohranovic, BA. MA.
Strassoldogasse 10, 8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 2214
Fax:+43 (0)316 380 - 9155

Öffnungszeiten:
Mo - Do von 9.30 - 12, Mi von 13 - 15 Uhr
(vorlesungsfreie Zeiten: Mo - Do von 10 - 12 Uhr)
und nach telefonischer Vereinbarung


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.