Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Erasmus+ Lehrendenmobilität (STA) - Outgoing (Programmländer: EU/EWR, MK, RS, TR)

KURZBESCHREIBUNG

Das Erasmus+ Programm der Europäischen Union fördert kurze Lehraufenthalte an europäischen Partnerhochschulen, die eine gültige Erasmus Charta für Hochschulen (ECHE) besitzen. Damit wird international nicht mobilen Studierenden die Gelegenheit eröffnet, vom Wissen und Expertise der Universitätslehrenden anderer Hochschulen zu profitieren. Die Universitäten erweitern ihr Lehrangebot, stärken die Zusammenarbeit mit Partneruniversitäten und entwickeln neue Kooperationsmöglichkeiten. Auch Personal aus Unternehmen und Organisationen aus Erasmus+ teilnahmeberechtigten Ländern können zu Lehrzwecken an die Universität eingeladen werden.

Teilnahmeberechtigte Programmländer: EU-Mitgliedstaaten, Island, Liechtenstein, Norwegen, Serbien, Türkei, Nordmazedonien

ZIELGRUPPE

Lehrende mit einem aktiven und zum Zeitpunkt der Mobilität nicht karenzierten Dienstverhältnis zur Universität Graz.

BEWERBUNG und EINREICHTERMINE

Bewerbungsunterlagen:
a) Von der Gastuniversität bestätigtes Mobility Agreement for Teaching (Scan genügt)
b) Unterzeichneter Antrag auf Erasmus Mobilitätszuschuss (im Original)

Bewerbungsfrist: Sie können Ihre Bewerbungsunterlagen laufend aber spätestens bis 2 Monate vor Beginn der Mobilität einreichen. Es werden ausnahmslos vollständige Bewerbungsunterlagen akzeptiert.

FÖRDERUNG

Der Erasmus+ Mobilitätszuschuss setzt sich aus einer Förderung der Europäischen Kommission und einer Unterstützung aus dem Budget für Internationale Beziehungen zusammen und versteht sich als Beitrag zur Deckung der zusätzlichen Kosten, die durch die Lehrtätigkeit im Ausland entstehen. Förderbar sind Reise- und Aufenthaltskosten unter Berücksichtigung der unten angeführten Höchstzuschüsse sowie der Wahl der kostengünstigsten Reiseform.

  • Reisekosten: günstiger Flug oder Bahnfahrt 2. Klasse, bei Autofahrten entsprechend amtliches Kilometergeld (Taxikosten werden nicht übernommen)
  • Unterkunft: bis zu max. € 120,-/Nächtigung
  • Mobilitätspauschale: € 25,- pro Lehrtag (exklusive An- und Abreisetage)

Ein Mobilitätszuschuss kann vorbehaltlich der budgetären Deckung für maximal einmonatige Lehraufenthalte gewährt werden.

Lehrende mit schweren Behinderungen oder außergewöhnlichen besonderen Bedürfnissen können Sonderzuschüsse aus EU-Mitteln beantragen. Diese werden über die Nationalagentur abgewickelt. 

VORAUSSETZUNGEN

  • Aufenthaltsdauer: Min. 2 Tage bis max. 2 Monaten (exkl. Reisezeiten)
    Ein Mobilitätszuschuss kann vorbehaltlich der budgetären Deckung für maximal einmonatige Lehraufenthalte gewährt werden
  • Mindestumfang der Lehre: 8 Stunden (Unterrichtseinheiten) pro Woche (oder kürzere Aufenthalte) | Bei längeren Aufenthalten erhöht sich die Zahl der Mindeststunden aliquot (8 Tage = 9 Std., 9 Tage = 11 Std., 10 Tage = 12 Std., 11 Tage = 14 Std., 12-14 Tage = 16 Std.)
  • Aufrechtes Dienstverhältnis zur Universität Graz
  • Mit der Partneruniversität abgestimmtes Lehrprogramm 
  • Gültiges Erasmus+ Abkommen im jeweiligen Fach

Die Universität Graz hat eine große Zahl an Erasmus+ Abkommen für Lehrmobilität in vielen Studienrichtungen. Die Listen der Abkommen pro Fakultät finden Sie in der Downloadbox in der rechten Spalte.

Priorität wird Lehrenden eingeräumt, die erstmals am Programm teilnehmen.
Erasmus+ Lehr- und Trainingsaufenthalten können kombiniert werden.
Ein und dieselbe Person kann maximal drei aus Erasmus+ Mitteln finanzierte Aufenthalte (STA, STT) pro Studienjahr absolvieren.

Personalmobilität im EU/EWR Raum:

Kontakt

Mag. Diana Afrashteh
Strassoldogasse 10, 8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 1247
Fax:+43 (0)316 380 - 9155

Öffnungszeiten:
Mo - Fr von 9.30 - 12, Mi von 13 - 15 Uhr
(vorlesungsfreie Zeiten: Mo - Do von 10 - 12 Uhr)
und nach telefonischer Vereinbarung

Personalmobilität in der Südosteuropa Region:

Kontakt

Mediha Ohranovic, BA. MA.
Strassoldogasse 10, 8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 2214
Fax:+43 (0)316 380 - 9155

Öffnungszeiten:
Mo - Do von 9.30 - 12, Mi von 13 - 15 Uhr
(vorlesungsfreie Zeiten: Mo - Do von 10 - 12 Uhr)
und nach telefonischer Vereinbarung


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.