Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Vorbereitung auf den Aufenthalt

Beachten Sie bei der Planung Ihrer Reise und Ankunft in Graz die entsprechenden Fristen und melden Sie sich auch rechtzeitig für das Buddy Programm sowie den Deutsch-Intensivkurs an.

Ihr Anreisedatum wird sich danach richten, ob Sie vor Beginn des Semesters an einem Deutsch-Intensivkurs teilnehmen oder nicht.

Beachten Sie, dass die Teilnahme an einer der „Welcome Weeks“ für alle Austauschstudierenden verpflichtend ist. Sie haben sich im Zuge ihrer Uni Graz Bewerbung bereits für eine der Welcome Weeks angemeldet. Stellen Sie sicher, dass Sie spätestens zu Beginn der Welcome Week, für die Sie sich im Rahmen der Online Bewerbung angemeldet haben, in Graz ankommen.

WINTERSEMESTER - für Studierende, die am Deutsch-Intensivkurs teilnehmen:

  • Ankunft: spätestens 1. September 2020
  • Deutsch Intensivkurs ab 2. September 2020
  • Verpflichtende „Welcome Week“ ab 7. September 2020

WINTERSEMESTER - für Studierende, die NICHT am Deutsch-Intensivkurs teilnehmen:

  • Ankunft: spätestens 14. September 2020
  • Verpflichtende „Welcome Week” ab 15. September 2020

SOMMERSEMESTER - für Studierende, die am Deutsch-Intensivkurs teilnehmen:

  • Ankunft: spätestens 1. Februar 2021
  • Deutsch Intensivkurs ab 2. Februar 2021
  • Verpflichtende "Welcome Week" ab 15. Februar 2021

SOMMERSEMESTER - für Studierende, die NICHT am Deutsch-Intensivkurs teilnehmen:

  • Ankunft: spätestens 14. Februar 2021
  • Verpflichtende „Welcome Week” ab 15. Februar 2021

Falls Sie Ihre Ankunft vor Verfügbarkeit des Zimmers im Studierendenheim planen, können Sie sich eine Unterkunft im Jugend- und Familiengästehaus Graz organisieren.

Je nach Mobilitätsprogramm gelten für Sie die folgenden Modalitäten:

  • Hendrix, HighPoint und ISEP Studierende – werden vom Büro für Internationale Beziehungen (BIB) der Universität Graz bezüglich der Unterkunft kontaktiert. Bitte beachten Sie, dass das Büro für Internationale Beziehungen Uni Graz keine privaten Unterkünfte organisiert.
  • Alle anderen Studierenden bewerben sich für Unterkunft über die Heime direkt oder die Wohnraumverwaltung des Österreichischen Austauschdienstes (OeAD). Die Deadlines der einzelnen Heime für die Reservierung der Unterkunft  finden Sie auf den Websites der Heime. Je früher Sie Ihre Unterkunft reservieren, desto vielfältiger sind Ihre Optionen!

Je nach Programm werden Sie vom Studierendenheim Ihrer Wahl oder vom Büro für Internationale Beziehungen über Ihre Unterkunft- und Zahlungsmodalitäten informiert, sobald die Vergabe abgeschlossen ist. Bitte kümmern Sie sich rechtzeitig um die Begleichung der notwendigen Zahlungen, da andernfalls die Vergabe Ihres Platzes nicht garantiert werden kann! Bitte beachten Sie, dass in allen Studierendenheimen in Graz sowohl männliche als auch weibliche Studierende gemeinsam in Apartments untergebracht werden.

  • StaatsbürgerInnen aus EU/EWR-Ländern können mit einem gültigen Reisepass nach Österreich einreisen und müssen sich bei der Landesregierung anmelden, wenn sie länger als 3 Monate in Österreich bleiben ("Anmeldebescheinigung").
  • StaatsbürgerInnen aus NICHT-EU/EWR-Ländern, die für 1 Semester nominiert sind,
    • müssen ein D-Visum bei der Österreichischen Botschaft im Heimatland beantragen, bevor Sie nach Österreich einreisen. Visa können in Österreich NICHT beantragt und auch NICHT verlängert werden. Bitte kontaktieren Sie die Österreichische Botschaft in Ihrem Heimatland für genauere Informationen. Sobald wir die Bewerbungsunterlagen von Ihnen erhalten haben, werden Sie per Post einen Zulassungsbrief und ein Visums-Bestätigungsschreiben von uns bekommen. Sie benötigen diese Schreiben für Ihren Visums-Antrag. Semesterstudierende können NICHT um eine Aufenthaltsbewilligung ansuchen!
    • StaatsbürgerInnen der USA und Kanadas, die an US oder kanadischen Universitäten studieren und für 1 Semester nominiert sind, erhalten von der Kontaktperson in Graz weitere Informationen zu Optionen der Visumsbeantragung.
  • StaatsbürgerInnen aus NICHT-EU/EWR-Ländern, die für 2 Semester nominiert sind, brauchen eine Aufenthaltsbewilligung für Ihren Aufenthalt in Graz.
    • StaatsbürgerInnen aus den USA, Australien, Kanada, etc. (die vollständige Liste mit allen Ländern finden Sie hier) können mit einem gültigen Reisepass nach Österreich einreisen und stellen dann in Graz einen Antrag auf Aufenthaltsbewilligung. Bitte kontaktieren Sie die Österreichische Botschaft in Ihrem Heimatland bezüglich der dafür notwendigen Unterlagen und bringen Sie diese auch nach Graz mit. In diesem Fall wird dringend empfohlen, über Wien oder Graz und nicht über ein anderes Schengen-Land einzureisen. 
    • StaatsbürgerInnen aus anderen Ländern müssen den Antrag auf Aufenthaltsbewilligung an der Österreichischen Botschaft im Heimatland stellen. Bitte beachten Sie, dass dieser Vorgang bis zu 3 Monate dauern kann und kontaktieren Sie daher die Österreichische Botschaft so schnell wie möglich. Sobald Ihre Bewerbungsunterlagen bei uns im Büro für Internationale Beziehungen eingegangen sind, werden Sie einen Zulassungsbrief und ein Bestätigungsschreiben für die Beantragung Ihrer Aufenthaltsbewilligung von uns auf dem Postweg erhalten. Sie benötigen diese Schreiben für Ihren Antrag auf Aufenthaltsbewilligung.
  • StaatsbürgerInnen eines NICHT-EU/EWR Staates, die zusätzlich auch StaatsbürgerInnen eines EU/EWR-Staates und im Besitz eines gültigen Reisepass dieses EU/EWR-Landes sind, können den EU/EWR-Reisepass für die Einreise und Meldung bei der Stadt Graz verwenden und melden sich dann zusätzlich bei der Steiermärkischen Landesregierung als EU/EWR-BürgerIn an. In diesem Fall ist keine Visumsbeantragung nötig, da für den Aufenthalt die EU/EWR Nationalität herangezogen wird.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bitte kontaktieren Sie die Österreichische Botschaft bezüglich Ihrer Anträge auf ein Visum oder eine Aufenthaltsbewilligung und bezüglich sämtlicher Fragen im Zusammenhang mit Reisen innerhalb Europas während Ihres Aufenthalts an der Universität Graz. Beachten Sie die Vorschriften und Einschränkungen für Reisen innerhalb Österreichs und des Schengen Raums.

  • Alle Studierende aus EU-Ländern müssen die Europäische Versicherungskarte nach Österreich mitbringen. Diese ist während Ihres Aufenthalts in Graz gültig.
  • ALLE ISEP Studierende (Aufenthalt 1 oder 2 Semester) müssen sich für den ISEP MER Plan anmelden. Sie müssen sich jedoch nicht für den vollen Versicherungsschutz über ISEP anmelden, da die Universität Graz von allen Austauschstudierenden aus NICHT-EU Ländern verlangt, sich nach der Ankunft bei der österreichischen Krankenversicherung anzumelden. Nähere Informationen dazu erhalten Sie während der verpflichtenden WELCOME WEEK. Diese Versicherung kostet momentan € 59,57 pro Monat. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Reiseversicherung handelt. Weder sind Ihre Anreise nach Graz, noch eventuelle Bergungen oder Rücktransporte inkludiert. Sie müssen sich daher selbst um eine Reiseversicherung kümmern.
  • ALLE Austauschstudierende, die aus NICHT-EU-Ländern kommen und für 2 Semester nominiert sind, müssen sich nach Ihrer Ankunft in Graz bei der österreichischen Krankenversicherung versichern. Nähere Informationen dazu erhalten Sie während der verpflichtenden WELCOME WEEK. Diese Versicherung kostet momentan € 59,57 pro Monat. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Reiseversicherung handelt. Weder Ihre Anreise nach Graz noch eventuelle Bergungen oder Rücktransporte sind inkludiert. Sie müssen sich daher selbst um eine Reiseversicherung kümmern.
  • Für Austauschstudierende anderer Programme, die aus NICHT-EU-Ländern kommen und für 1 Semester nominiert sind, besteht keine Verpflichtung, eine österreichische Versicherung abzuschließen. Sie haben freie Wahl in der Wahl Ihrer Versicherung, solange diese die Richtlinien der Österreichischen Botschaft erfüllt. Bitte kontaktieren Sie frühestmöglich die Österreichische Botschaft in Ihrem Heimatland und erkundigen Sie sich nach den Richtlinien, die Ihre Versicherung erfüllen muss. Diese Versicherung muss auch die Anreise nach Graz sowie eventuelle Bergungen oder Rücktransporte inkludieren.

Die Universität Graz bietet vor Beginn jedes Semesters (September/Februar) einen Deutsch-Intensivkurs an, damit Austauschstudierende ihre Sprachkenntnisse vor Start des Semesters verbessern können. Die Kurse finden auf allen Niveaus statt und dauern drei Wochen (Montag bis Freitag, 9 bis 12:15 Uhr). Die Teilnahme wird Studierenden mit sehr geringen oder keinen Deutschkenntnissen sehr empfohlen! Melden Sie sich daher rechtzeitig an!

Wintersemester 2020/21:

Sommersemester 2021:

Semesterkurse

Treffpunkt Sprachen bietet auch eine Reihe an Deutschkursen auf verschiedenen Niveaustufen an, die während des Semesters stattfinden. Mehr Informationen dazu bekommen Sie während der Welcome Events.

Das Referat für Internationales der Österreichischen HochschülerInnen der Universität Graz organisiert in Zusammenarbeit mit dem International Exchange Erasmus Student Network das so genannte "Buddy-Programm".

Buddies sind Studierende an der Universität Graz, die internationale Austauschstudierende während ihres Aufenthalts in Graz unterstützen möchten (Abholen vom Flughafen/Bahnhof, praktische Hilfe im Alltag, etc.)

Bitte beachten Sie, dass alle Buddies unbezahlte Freiwillige mit Interesse an interkulturellem Austausch sind, die in ihrer eingeschränkten Freizeit internationale Studierende unterstützen.

Wenn Sie sich für das Programm registriert haben, treten Sie bitte mit Ihrem Buddy in Kontakt, sobald Sie ihre/seine Kontaktdaten bekommen haben. Informieren Sie Ihren Buddy und Ihre Vermieterin/Ihren Vermieter oder Ihr Studierendenheim, falls sich Ihre Ankunftsdaten ändern sollten.

Anmeldung für das Buddy Program

Nutzen Sie die VORANMELDUNG für die ESNcard und erhalten Sie so Ihre ESNcard bereits in der Orientation Session während der Welcome Week. Die ESNcard bietet eine Vielfalt an Ermäßigungen auf Basis der zahlreichen Kooperationen von ESN auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene, wie z.B. Ermäßigungen auf von ESN organisierte Events und Exkursionen sowie darüber hinaus Ermäßigungen bei zahlreichen KooperationspartnerInnen von ESN in Graz sowie in ganz Europa.

Stellen Sie sicher, dass Sie entsprechend den Anforderungen Ihres Austauschprogramms und Ihrer Heimatuniversität bereits vor Abreise die nötigen Unterlagen an der Heimatuniversität unterschreiben lassen und die Originale mit nach Graz bringen.

  • Erasmus+ / Erasmus+ International Studierende vervollständigen vor Abreise das Learning Agreement und lassen es an der Heimatuniversität unterzeichnen.
  • Studierende, die im Rahmen anderer Mobilitätsprogramme nominiert sind, erkundigen sich vor Abreise an der Heimatuniversität über das nötige Prozedere für die Anerkennung der Uni Graz Kurse an der Heimatuniversität.

Änderungen der Kurswahl sind im Rahmen der Welcome Events noch möglich. Die tatsächliche Kursanmeldung findet im September (für das Wintersemester) und Februar (für das Sommersemester) statt. Studierende haben die Möglichkeit, bei inhaltlichen akademischen Fragen die Academic Advisors der Universität Graz im Rahmen der Welcome Events zu konsultieren.

Informationen zur Kursanmeldung sowie zu den Terminen mit den Academic Advisors der Universität Graz werden in den entsprechenden Sessions der Welcome Events bekannt gegeben.

Zuständig für CEEPUS, Erasmus+, Erasmus+ International, ELAN, SEN/UN:

Georg Göschl

Bakk. rer. soc. oec. MA.

Universitätsplatz 3
Erdgeschoss
8010 Graz

Telefon:+43 (0)316 380 - 1246

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9:30 - 12 Uhr
Mi zusätzlich 13 - 15 Uhr
sowie nach Vereinbarung

(LV-freie Zeiten:
Mo-Do 10 - 12 Uhr)
Ansprechperson:

ERASMUS + Mobilitäten:

Erasmus+: erasmus.incoming(at)uni-graz.at

Erasmus+ International: erasmusplus.intl.incoming(at)uni-graz.at

Zuständig für Joint Study, ISEP, AEN, MAUI, Best of South-East, Go Styria:

Kontakt

Mag. Christa Grassauer
Universitätsplatz 3, 8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 1254
Fax:+43 (0)316 380 - 9156

Öffnungszeiten:
Mo - Fr von 9.30 - 12, Mi von 13 - 15 Uhr
(vorlesungsfreie Zeiten: Mo - Do von 10 - 12 Uhr)
und nach telefonischer Vereinbarung


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.