Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

CEEPUS (Netzwerkinformation für Studierende)

KURZBESCHREIBUNG

Das Central European Exchange Program for University Studies ist ein multilaterales Austauschprogramm mit Mittel- und Osteuropa, das 1995 von Österreich initiiert wurde. Am CEEPUS Programm nehmen folgende Länder teil: Albanien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Mazedonien, Republik Moldau, Montenegro, Österreich, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakische Republik, Slowenien, Tschechische Republik und Ungarn. Ebenfalls teilnahmeberechtigt sind die Universitäten Prishtina, Prizren und Peja (Kosovo). 

Für Studierende gibt es zwei Möglichkeiten der Teilnahme: Im Rahmen von Netzwerken oder als Freemover.

BEWERBUNG IM RAHMEN EINES NETZWERKES

Ein Netzwerk besteht aus mindestens drei Hochschulen bzw. Hochschulinstituten aus mindestens zwei verschiedenen Vertragsstaaten. An jedem beteiligten Institut gibt es eine Netzwerkkontaktperson (Koordinator/in), an die sich Studierende, die an einem Stipendium für eine der am Netzwerk beteiligten Institutionen interessiert sind, wenden können.


Bewerbungsvoraussetzungen

Förderungsberechtigt sind ordentliche Studierende, die folgende Kriterien erfüllen:

  • Studierende müssen mindestens 2 Semester in der Studienrichtung, in der sie sich bewerben, absolviert haben.
  • Studierende benötigen die Staatsangehörigkeit eines CEEPUS Landes (bzw. eines EU/EWR Staates), das Zielland darf nicht das Heimtaland des Bewerbers/der Bewerberin sein. Für Lehrende gilt diese Einschränkung nicht.
  • Aufenthaltsdauer für Studierende wird mit mindestens 3 und maximal 10 Monaten festgelegt. Achtung: Kürzere Aufenthalte sind nur im Rahmen von Bachelor-/Masterarbeiten, Dissertationen und Summer Schools möglich.
  • Vor Antragsstellung ist die Kontaktaufnahme mit dem/der zuständigen CEEPUS Koordinator/in notwendig.

Bewerbung

Nach Rücksprache mit der Netzwerkkontaktperson läuft die Antragsstellung elektronisch über die CEEPUS Homepage. Nach Eingabe und Sicherung der Daten erhält die Netzwerkkontaktperson an der Universität Graz per E-Mail eine Benachrichtigung über die Bewerbung. Er/Sie nimmt dann die elektronische Nominierung vor.

Einreichtermine für Studierende

  • 15. Juni für das folgende Studienjahr und Wintersemester
  • 31. Oktober für das folgende Sommersemester
  • 30. November für Freemover

KONTAKT IM CEEPUS–BÜRO ÖSTERREICH, WIEN

Silvia Riegler, Tel + 43 1 53408-459
CEEPUS – Büro Österreich
OeAD (Österreichische Austauschdienst)-Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Austrian Agency for International Cooperation in Education and Research (OeAD-GmbH)
ICM - Centre for International Cooperation and Mobility
Ebendorferstrasse 7, A-1010 Wien
silvia.riegler(at)oead.at

NETZWERKE UND KONTAKT

Die Liste der Netzwerke, an denen die Universität Graz beteiligt ist, bzw. nähere Informationen über das CEEPUS Programm und die Bewerbung finden Sie auf der Homepage des OeAD.

Aktuelle CEEPUS Netzwerke und Netzwerkkontaktpersonen an der Universität Graz (Studienjahr 2018/19):

Kontakt für CEEPUS Studierende im Büro für Internationale Beziehungen

Outgoing Studierende:

Name / Titel Kontaktinformationen

Leykauf, Maren, Mag.phil.

E-Mail:maren.leykauf@uni-graz.at

Telefon:+43 316 380 - 1251

Incoming Studierende:

Name / Titel Kontaktinformationen

Matlschweiger, Eva, BA. MA.

E-Mail:eva.matlschweiger@uni-graz.at

Telefon:+43 316 380 - 1248

Kontakt für CEEPUS Netzwerkanträge im Büro für Internationale Beziehungen

Name / Titel Kontaktinformationen

Afrashteh, Diana, Mag. MA.

E-Mail:diana.afrashteh@uni-graz.at

Telefon:+43 316 380 - 1247

BEWERBUNG ALS FREEMOVER

Im Unterschied zu den Netzwerkstipendien muss die Frage der Anrechenbarkeit, der Studiengebühren und der sprachlichen Voraussetzung selbstständig gelöst werden. Netzwerke genießen jedoch Priorität, so dass nur Stipendienmonate, die von Netzwerken nicht genutzt werden, für Freemover zur Verfügung stehen. Freemover-Anträge sind daher nur für das Sommersemester möglich.

Es gelten die gleichen Bewerbungsvoraussetzungen. Bitte die im CEEPUS Leitfaden zusätzlich verlangten Unterlagen beachten!

FINANZIERUNG

Die Unterstützung erfolgt im Rahmen von CEEPUS über Vollstipendien, die vom Gastland getragen werden (Stipendienhöhen siehe www.ceepus.info). Reisekostenzuschüsse und Zusatzstipendien werden gegebenenfalls vom Heimatland zur Verfügung gestellt (Informationen bei den jeweiligen NCOs). CEEPUS-Stipendien werden für mindestens 1 und maximal 10 Monate vergeben. 

Für nichtgraduierte Studierende gilt ein Mindestaufenthalt von 3 Monaten. Ausnahmen sind nur für Arbeiten an der Abschlussarbeit oder für die Teilnahme an Summer Schools oder Exkursionen möglich!

Nach oben

Kontakt

Büro für Internationale Beziehungen
Universitätsplatz 3, 8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 1249
Fax:+43 (0)316 380 - 9156

Web:http://international.uni-graz.at

Mo - Fr: 9.30 - 12 Uhr
Mi: 13 - 15 Uhr
sowie nach Vereinbarung
(vorlesungsfreie Zeiten:
Mo - Do: 10 - 12 Uhr)

Neue CEEPUS Netzwerke an der Uni Graz

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.