Joint Study

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

KURZBESCHREIBUNG

Joint Study Abkommen sind bilaterale Verträge zwischen zwei Universitäten bzw. deren Instituten, in denen der Austausch von Studierenden bei gegenseitiger Erlassung der Studiengebühren vereinbart wird. An beiden Partneruniversitäten ist ein/e Koordinator/in für die Auswahl und Beratung der eigenen und die Betreuung der incoming Studierenden verantwortlich.

Das Angebot an Joint Study Programmen hängt davon ab, mit welchen Universitäten Verträge abgeschlossen wurden. Aus diesem Grund hat jede österreichische Universität andere Joint-Study Universitäten im Programm. Das Studienangebot kann noch zusätzlich eingeschränkt sein. Viele Joint Study Programme der Universität Graz mit US-amerikanischen Universitäten wurden vom Institut für Amerikanistik abgeschlossen. Daher werden für manche dieser Universitäten bevorzugt Anglistik/Amerikanistik-Studierende bzw. Studierende der Geisteswissenschaftlichen Fakultät ausgewählt.

Eine Liste der Joint Study Universitäten finden Sie hier.

ALLGEMEINE FÖRDERBESTIMMUNGEN

Joint Study Programme sind nicht zur Durchführung von wissenschaftlichen Arbeiten (Diplomarbeit, Dissertation) im Ausland gedacht, sondern zum Studium an einer Partneruniversität. Studierende werden dort als full-time students eingeschrieben. Stipendiendauer: Ein Semester oder ein Studienjahr.

BEWERBUNGSVORAUSSETZUNGEN

Bewerben können sich an der Universität Graz zugelassene ordentliche Studierende, die folgende Mindestvoraussetzungen erfüllen:

  • In jedem Studienlevel (Bachelor, Master) sind Joint Study, ISEP, MAUI, REARI-RJ oder AEN Aufenthalte bis insgesamt maximal 2 Semester möglich (Bei Diplomstudien sind Aufenthalte bis maximal 4 Semester möglich). Es dürfen maximal 2 Semester an derselben Universität absolviert werden.
  • Kein Dienstverhältnis an der Universität Graz während des Auslandsaufenthalts.
  • Für die Bewerbung ist die Teilnahme an der jeweiligen Informationsveranstaltung verpflichtend08.11.2018, 14.45 Uhr, HS 15.14 (RESOWI E, 1. OG)

BEWERBUNGSUNTERLAGEN

ACHTUNG!

Die Bewerbung für dieses Programm erfolgt über UNIGRAZonline:

1. Erstellen der Bewerbung in UNIGRAZonline (einloggen > Klick auf "Internationale Beziehungen" > Programm 'Joint Study/ISEP/AEN/MAUI' auswählen > die Ausfüllhilfe finden Sie in der Infobox in der Spalte rechts)

2. Abgabe folgender Unterlagen:

  • Ausdruck des vollständig in UNIGRAZonline ausgefüllten Bewerbungsformulars mit Foto und Unterschrift
  • Englisches Motivationsschreiben mit akademischer Begründung (unterschrieben)
  • Study Plan: Bitte listen Sie die Kurse der jeweiligen Partneruniversität auf, die Sie zu besuchen planen
  • Engl., tabellarischer Lebenslauf (unterschrieben)
  • Studienerfolgsnachweis (Ausdruck aus UniGraz Online)
  • Enzahlungsbestätigung der Kaution von EUR 100.-
  • 1 Empfehlungsschreiben (engl.) von einer/einem Lehrenden der Universität Graz
  • Nachweis über die an der/den Wunschuniversität/en erforderlichen Sprachkenntnisse (z.B. Maturazeugnis)
  • Anmeldungsnachweis bei TOEFL oder IELTS (nicht für alle Programme nötig, siehe Programmbeschreibung):
    Aufenthalte im SJ und WS 2019/2020: Für die Bewerbung an Universitäten, die einen Sprachnachweis verlangen, bleibt es den Studierenden überlassen, sich entweder vor der Bewerbung anzumelden oder das Ergebnis der Bewerbungsrunde abzuwarten. In letzterem Fall muss bei einer Nominierung der Sprachtest unverzüglich abgelegt werden. Nähere Informationen gibt es bei den Info-Veranstaltungen. Aufenthalte im SS 2020: Anmeldung für den Sprachtest ist bei der Bewerbung noch nicht notwendig.

EINREICHTERMINE

    Bewerbungsfrist für Aufenthalte im Studienjahr 2019/20 (Wintersemester, Studienjahr Sommersemester): 

      23.11.2018 (während der Öffnungszeiten im Büro für Internationale Beziehungen)

        Es wird darum gebeten, die Anträge persönlich abzugeben.

          Restplatzfristen für das Sommersemester 2020: 22.03.2019, 19.06.2019 (bei Bedarf)

          ANERKENNUNG

          Als Mindeststudienleistung für das Mobilitätsstipendium müssen 3 ECTS-Punkte pro Monat des Studienaufenthaltes anerkannt werden. Unabhängig von dieser Mindeststudienleistung sollten Studierende Lehrveranstaltungen von 30 ECTS-Punkten pro Semester erbringen (entspricht der Studienleistung eines Semesters). 

          Vorausbescheid:
          Vor dem Auslandsaufenthalt muss ein Vorausbescheid beantragt und eine Kopie im Büro für Internationale Beziehungen abgegeben werden. Dies wird über UNIGRAZonline abgewickelt.
          Anerkennung von Prüfungen im Ausland (Richtlinie des Studiendirektors) https://static.uni-graz.at/fileadmin/Studiendirektor/Vorausbescheid.pdf

          FINANZIELLE ABWICKLUNG

          Es werden nur Zuschüsse für Aufenthaltskosten vergeben. Die Stipendiensätze variieren je nach Universität (meist zwischen EURO 300,- und 400,-) - genaue Stipendiensätze erfahren Sie im Büro für Internationale Beziehungen. Reisekostenzuschüsse (einmalige Zahlung) sind derzeit nicht vorgesehen und können nur bei günstiger budgetärer Lage gewährt werden.


          Die Förderung stellt einen freiwilligen Zuschuss zur Deckung der erhöhten Lebenshaltungskosten dar, es besteht KEIN Rechtsanspruch!


          Bewerber/innen, die 
          während des Auslandsaufenthalts

          1. ein Einkommen erhalten
          2. ein zusätzliches Stipendium von einer anderen stipendienvergebender Stelle bekommen

          erhalten:

          • 50 % des angeführten Stipendienbetrages, wenn das Zusatzstipendium / das Einkommen im Monat zwischen EURO 600,- und EURO 1.000,- beträgt.
          • kein Stipendium, wenn das Zusatzstipendium / das Einkommen im Monat über EURO 1.000,- liegt.

          Die Kaution ist unter Angabe des Mobilitätsprogramms (z.B. Joint Study, ISEP, etc.) und des Verwendungszwecks „KAUTION - ASO702500017“ bei Abgabe der Bewerbungsunterlagen auf folgendes Konto einzuzahlen:

          • Kontoinhaber: Universität Graz
          • Bank: Raiffeisen-Landesbank Steiermark
          • BLZ: 38000
          • Kontonr.: 00000049460
          • IBAN: AT363800000000049460
          • SWIFT/BIC: RZSTAT2G

          Für Detailinformationen zum Thema Kaution, lesen Sie bitte die Hinweise in unserer Informationszusammenstellung!!!

          ACHTUNG: Besteht die Möglichkeit der Förderung des Auslandsaufenthaltes gemäß Studienbeihilfengesetz, so muss diese Finanzierungsmöglichkeit genützt werden, ein Zuschuss über das Büro für Internationale Beziehungen ist in diesem Fall nicht möglich. Nähere Informationen dazu erhalten Sie bei der Studienbeihilfenbehörde (8020 Metahofgasse 30, Telefon: 0316/81-33-88). Dienstverhältnis und Zusatzstipendium unterliegen der Meldepflicht!

          RÜCKZAHLUNG:

          Bei nicht widmungsgemäßer Verwendung des Stipendiums, insbesondere bei Verletzung der Berichtspflicht, besteht Rückzahlungspflicht. Über die Höhe der Rückzahlung wird im Einzelfall entschieden und kann einen Teilbetrag oder den gesamten ausbezahlten Förderungsbetrag umfassen. Rückzahlungspflicht besteht auch bei unberechtigtem Stipendienempfang. Die Rückzahlung hat innerhalb der angegebenen Frist zu erfolgen. Bei Zahlungsverzug wird eine Bearbeitungsgebühr in der Höhe von EURO 15 je Mahnung in Rechnung gestellt, mit der auch Zinsforderungen pauschal abgegolten sind.

          NACH DEM AUFENTHALT

          Jede/r StipendiatIn muss innerhalb von drei Monaten nach Abschluss des Auslandsaufenthaltes im Büro für Internationale Beziehungen folgende Unterlagen abgeben:

          • einen elektronischen Bericht über den Aufenthalt.
            Der Bericht sollte einen Gesamteindruck über den Auslandsaufenthalt vermitteln, also sowohl über den fachlichen Nutzen als auch über generelle Erfahrungen vor Ort Auskunft geben. Berichte werden auf der Homepage veröffentlicht und damit neuen Antragssteller/innen zur Verfügung gestellt.
            Vorlagen für Berichte sowie die Studierendenberichte selbst finden Sie unter Erfahrungsberichte.
          • Ein Transcript oder eine Aufenthaltsbestätigung der ausländischen Institution. Bestätigungen via Internet sind ungültig.
          • Die Bestätigung über die tatsächlich erfolgte Anerkennung der im Ausland absolvierten Kurse an der Universität Graz.

          Ende dieses Seitenbereichs.
          Zur Übersicht der Seitenbereiche.

          Beginn des Seitenbereichs:

          Kontakt

          Mag. Petra Rabitsch
          Universitätsplatz 3, 8010 Graz

          +43 (0)316 380 - 1243
          +43 (0)316 380 - 9156

          Öffnungszeiten:
          Mo - Fr von 9.30 - 12, Mi von 13 - 15 Uhr
          (vorlesungsfreie Zeiten: Mo - Do von 10 - 12 Uhr)
          und nach telefonischer Vereinbarung

          Ausfüllhilfe Online Bewerbung

          Beiblatt bei Bewerbungen für mehrere Programme

          Ende dieses Seitenbereichs.
          Zur Übersicht der Seitenbereiche.