Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Kaution bei Outgoing Mobilitätsprogrammen: Allgemeine Information

  • Die Kaution wird nach erfolgtem Auslandsaufenthalt und Vorlage der geforderten Unterlagen (z.B. Aufenthaltsbestätigung, notwendige ECTS) des jeweiligen Programms rückerstattet. Geschieht dies nicht binnen der beim jeweiligen Programm angegebenen Frist, verfällt der Anspruch auf Rückerstattung.
  • Studierenden, die keinen Studienplatz erhalten, wird die Kaution rückerstattet.

In folgenden Fällen wird die Kaution einbehalten:

  • bei Ablehnung durch die Gastuniversität aufgrund eines selbstverschuldeten Fristversäumnisses im Rahmen des Anmeldeverfahrens sowie
  • bei Stornierung eines Auslandsaufenthaltes nach erfolgter Abgabe der Bewerbungsunterlagen im Büro für Internationale Beziehungen
  • bei nicht fristgerechter Abgabe der geforderten Unterlagen nach dem Aufenthalt (z.B. Aufenthaltsbestätigung, notwendige ECTS)

Bei folgenden Ausnahmen für eine Stornierung wird die Kaution zurückgezahlt:

  • Krankheit, Schwangerschaft (schriftlicher Nachweis z.B. ärztliches Attest)
  • Schwere Krankheit oder Tod von direkten Verwandten wie zum Beispiel Eltern, Kinder, Geschwister, Ehemann/Ehefrau, Partner/in (schriftlicher Nachweis z.B. ärztliches Attest)
  • Stellungnahme der CUKO bzw. des Koordinators/der Koordinatorin, wenn keine Anerkennung für das Studium möglich ist
  • Reisewarnung des Außenministeriums für das Land, in dem Sie Ihren Auslandsaufenthalt absolvieren (http://www.bmeia.gv.at – Reisehinweise)

Kontakt

Büro für Internationale Beziehungen
Universitätsplatz 3/EG, 8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 1249
Fax:+43 (0)316 380 - 9156

Web:international.uni-graz.at

Mo - Fr: 9.30 - 12 Uhr
Mi: 13 - 15 Uhr
sowie nach Vereinbarung
(vorlesungsfreie Zeiten:
Mo - Do: 10 - 12 Uhr)


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.