Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Erasmus+ Studienaufenthalte

Warum mit Erasmus+ ins Ausland?

  • EU-Förderprogramm zur Unterstützung von Auslandsaufenthalten in Ländern der EU sowie Island, Norwegen, Nordmazedonien, Serbien und der Türkei
  • Finanzieller Zuschuss zur Deckung der erhöhten Lebenskosten, bis zu 460 Euro pro Monat
    • Zusätzliche Auslandsbeihilfe wenn Sie Studienbeihilfe beziehen
    • Keine Studiengebühren an der Gastinstitution
    • Sonderzuschuss bei Krankheit oder Behinderung
    • Sonderzuschuss bei Kindern
  • Anrechenbarkeit der im Ausland absolvierten Leistungen und Abschlussarbeiten
  • Erhalt von 1-2 zusätzlichen Toleranzsemestern
  • Kostenlose online Sprachkurse

Partnerinstitutionen

Hier finden Sie die Studienplätze an unseren Partnerinstitutionen nach Fakultät und Studienrichtung sortiert:

Für interdisziplinäre Plätze können Sie sich unabhängig von der Studienrichtung bewerben. Welche Plätze derzeit zur Verfügung stehen, finden Sie in den Dokumenten unter "Interdisziplinäre Plätze (für alle Studien)". Diese Plätze werden vom Büro für Internationale Beziehungen vergeben.

Hinweis: Bei Ihrer Bewerbung können Sie sich insgesamt für bis zu 3 Plätze bewerben, Sie können sowohl aus den interdisziplinären Plätzen als auch Plätzen pro Studienrichtung auswählen.

 

Was ist eine Fakultät?
Eine Fakultät ist ein Zusammenschluss ähnlicher Wissenschaften, sowie auch die übergeordnete Verwaltungseinheit an der Uni. Studienrichtungen bzw. Institute werden einer Fakultät zugeordnet, das Studium Psychologie gehört an der Uni Graz z.B. zur naturwissenschaftlichen Fakultät. An der Uni Graz gibt es 6 Fakultäten

Sie bewerben sich für Aufenthalte in der Schweiz wie für alle Erasmus+ Plätze, obwohl die Schweiz nicht am Erasmus+ Programm teilnimmt. Aufenthalte werden über das „Swiss-European Mobility Programme (SEMP)" finanziert. 

Die Vorgaben der Europäischen Kommission erlauben Mobilitäten in das Herkunftsland.

Ausgeschlossen sind Aufenthalte in jenem Land, in dem Sie sich gewöhnlich aufhalten. Beispiel: Ihr Lebensmittelpunkt liegt im benachbarten Ausland und Sie studieren in Österreich (GrenzgängerIn). In diesem Fall wird einen Erasmus+ Aufenthalt im Wohnsitzland nicht gefördert. 

Sie wissen noch nicht für welche Universität/Institution Sie sich bewerben sollen? Sie suchen Hintergrundinfos von ehemaligen Studierenden zu einer speziellen Universität?

Nutzen Sie doch unser Erfahrungsberichteportal (auslandserfahrung.uni-graz.at) und die Social Media Kanäle der Uni Graz um sich über die Erfahrungen von anderen Studierenden zu informieren.

Schritt 1: Bewerbung

Hier finden Sie weitere Informationen zum Bewerbungsablauf sowie die Bewerbungsfristen:

In unseren Informationsveranstaltungen zum Bewerbungsablauf von Erasmus+ unterstützen wir Sie unter anderem:

  • beim Finden einer geeigneten Partnerinstution,
  • beim Erstellen der Onlinebewerbung in Mobility-Online,
  • mit nützlichen Tipps, Tricks und Erfahrungswerten.

Termine:

  • 07. November 2019 | 9-11:30 Uhr | HS 04.11 (Universitätsplatz 4, 1. Stock)
  • 09. Dezember 2019 | 13:30-15:30 Uhr | HS 07.02 (Vorklinik)
  • 14. Jänner 2020 | 08:30 - 10:30 Uhr | HS 15.01 (RESOWI, Bauteil B)


Infoveranstaltungen der Institute/Fakultäten:

REWI

  • 19.03.2020, 13:00 - 15:00 Uhr | SR 15.32

GEWI

SOWI

Erasmus+ Studienaufenthalte sind zwischen 3 und 12 Monaten möglich.

Maximale Aufenthaltsdauer: In jedem Studienlevel (Bachelor, Master, Doktorat) sind Erasmus+ Aufenthalte bis maximal 12 Monate möglich, unabhängig vom Typ (Studienaufenthalt/Praktika) und von der Anzahl der Mobilitäten (z.B. 2 Studienaufenthalte zu je 5 Monaten und ein Praktikum zu 2 Monaten). Für Diplomstudierende sind Aufenthalte bis zu 24 Monate möglich. Bereits absolvierte Aufenthalte (z.B. im LLP Programm) werden in die maximale Aufenthaltsdauer miteinbezogen!

 

Sie können sich für einen Erasmus+ Studienaufenthalt bewerben wenn Sie:

  • für ein ordentliches Studium an der Universität Graz eingeschrieben sind
    ODER StudentIn/MitbelegerIn im Rahmen eines NAWI Graz Studiums sind
    ODER für Lehramt "Sekundarstufe Allgemeinbildung" im Entwicklungsverbund Süd-Ost (Infoblatt) eingeschrieben sind
  • beim Antritt der Mobilität (nicht zum Zeitpunkt der Bewerbung) zumindest das erste Jahr des für den Aufenthalt relevanten Studiums absolviert haben (nur für Bachelorstudierende relevant)
  • die maximale Aufenthaltsdauer für Erasmus+ Aufenthalte pro Studienlevel nicht überschreiten
  • bei Bedarf die Voraussetzungen je nach Studium erfüllen. Weitere Infos finden Sie bei den Plätzen nach Fakultät und Studienrichtung.

 

Zuerst erstellen Sie ein Studienvorhaben, das heißt Sie stellen die vorläufigen Lehrveranstaltungen an der Partnerinstitution zusammen. Erst wenn Sie einen Platz zugeteilt bekommen, erstellen Sie einen Vorausbescheid, in dem Sie die Auswahl fixieren.

Idealerweise absolvieren Sie das Äquivalent von 30 ECTS-Punkten pro Semester (=Studienleistung eines Semesters), die für Ihr Studium an der Uni Graz anerkannt werden. Wenn Sie eine wissenschaftliche Arbeit (Masterarbeit, Dissertation,...) verfassen, werden die ECTS-Punkte, die der Betreuer/die Betreuerin für den erfolgreichen Fortgang der Arbeit vergeben auch einberechnet.

Als Mindestleistung müssen Sie sich 3 ECTS-Punkte pro Aufenthaltsmonat für Ihr Studium an der Uni Graz anerkennen lassen.

Zuerst müssen Sie sich für Mobility-Online registrieren. Der Zugriff erfolgt über Ihre persönliche Visitenkarte in UNIGRAZonline unter Internationale Beziehung. Eine Anleitung finden Sie hier

Sie können sich für bis zu 3 Partnerinstitutionen online bewerben.

Bewerbung in Mobility-Online:

Folgende Bewerbungsunterlagen müssen Sie in Mobility-Online ausfüllen/hochladen (Download: Checkliste Dokumente)

  • Ihre Daten aktualisieren
     
  • Bewerbungsformular mit Foto und Unterschrift:
    1. Downloaden Sie das Formular in Mobility-Online und drucken es aus.
    2. Versehen Sie das Formular mit einem Foto von sich (dieses kann auch vor dem Ausdrucken ins Dokument eingefügt werden) und unterschreiben Sie dieses Formular persönlich.
    3. Scannen Sie das unterschriebene Formular ein und laden Sie es in Mobility-Online hoch.
    4. Geben Sie das ausgedruckte Bewerbungsformular (mit Originalunterschrift!) innerhalb der Bewerbungsfrist in unserem Büro ab.
       
  • Motivationsschreiben mit akademischer Begründung (nur in Englisch, wenn Unterrichtssprache Englisch) max. 1-2 Seiten, pro ausgewählter Partnerinstitution zumindest ein Absatz.
     
  • Geplantes Studienvorhaben (Vorlage)
    Das Studienvorhaben muss nicht offiziell bestätigt werden, sondern wird nach Ihrer Einschätzung (ggf. in Abstimmung mit KoordinatorIn) erstellt.
     
  • Lebenslauf (nur in Englisch, wenn Unterrichtssprache Englisch)
     
  • Nachweis über die an den Partnerinstitutionen erforderlichen Sprachkenntnisse (beachten Sie die Mindestanforderungen der Partnerinstitution!)
    Beispiele:
    • Nachweise über abgeschlossene Studien / absolvierte Lehrveranstaltungen
    • Maturazeugnis
    • Sprachzertifikate
    • Schreiben, in dem Sie Ihre Kenntnisse selbst einschätzen und erklären, wie Sie die Sprachkenntnisse (z.B. Prüfung/Kurs etc.) bis zu Ihrem Aufenthaltsbeginn noch belegen werden
    • Für Studierende einer Fremdsprache: laden Sie eine kurze Erklärung hoch, dass Sie die Sprache studieren, oder laden z.B. ein Transcript of Records hoch
       
  • Studienerfolgsnachweis (aus UNIGRAZonline)
     
  • Einzahlungsbestätigung der Kaution von 100 Euro (siehe "Kaution")
     
  • ggf. Beiblatt bei Bewerbungen für mehrere Programme: Falls Sie sich gleichzeitig für mehrere Mobilitätsprogramme der Universität Graz bewerben (z.B. Erasmus+ und Joint Study)
     
  • ggf.NAWI Graz Beiblatt zur Bewerbung: Für NAWI Graz Studierende

 

Persönliche Abgabe:
Geben Sie das ausgedruckte Bewerbungsformular (mit Originalunterschrift!) innerhalb der Bewerbungsfrist in unserem Büro ab. Ohne dieses Formular ist die Onlinebewerbung nicht vollständig und wir können sie nicht weiter bearbeiten.

Bewerbung über Mobility-Online (Zugang über Ihre Visitenkarte in UNIGRAZonline) von:

11. Dezember 2019 bis 23. Jänner 2020*

Für Aufenthalte im Winter- und/oder Sommersemester 2020/21.
bis 24. März 2020 Restplätze für Aufenthalte im Winter- und/oder Sommersemester 2020/21.
bis 18. Juni 2020 Restplätze für Aufenthalte im Sommersemester 2021.

*Reichen Sie das hochgeladene, eigenständig unterzeichnete Bewerbungsformular aus Schritt 1/Bewerbungsunterlagen inklusive Foto und Unterschrift bis spätestens 24. Jänner 2020 in unserem Büro bei den Programmbeauftragten ein.

Zahlen Sie die Kaution in der Höhe von EUR 100,- unter Angabe des Mobilitätsprogramms und des Verwendungszwecks „KAUTION - ASO702500017“ auf folgendes Konto ein:

  • Kontoinhaber: Universität Graz
  • Bank: Raiffeisen-Landesbank Steiermark
  • IBAN: AT363800000000049460
  • SWIFT/BIC: RZSTAT2G
  • BLZ: 38000
  • Kontonr.: 00000049460

Laden Sie die Einzahlungsbestätigung in der Datenbank Mobility-Online mit allen weiteren Bewerbungsunterlagen hoch.

Detaillierte Informationen zum Thema Kaution finden Sie hier.

Sie erhalten einen Mobilitätszuschuss zur Deckung der erhöhten Lebenshaltungskosten im Gastland.

Aktuelle Zuschusshöhen für Aufenthalte im SJ 2019/20*
Gruppe Länder pro Monat**
1 Dänemark, Finnland, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden, Vereinigtes Königreich €460,-
2 Belgien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Portugal, Spanien, Zypern €410,-
3 Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Nordmazedonien, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn €360,-
SEMP Schweiz CHF 440,- (ca. €390,-)

* Die Zuschusshöhen für Aufenthalte 2020/21 werden vorauss. im Juni 2020 bekanntgegeben. 
** pro Aufenthaltsmonat

Wenn Sie Studienbeihilfe beziehen, können Sie zusätzlich um Auslandsbeihilfe ansuchen - es reduziert den Mobilitätszuschuss nicht. Nähere Informationen erhalten Sie von der Studienbeihilfenbehörde (0316/81 33 88, Metahofgasse 30, 8020 Graz).

Sie können unter gewissen Umständen (Krankheit, Behinderung, Mitnahme von Kindern) auch einen Sonderzuschuss beantragen. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website des OeAD oder von den Programmbeauftragten.

Schritt 2: Auswahl, Zuteilung und Nominierung

Wenn Sie sich erfolgreich beworben haben, werden folgende Schritte im Hintergrund erledigt:

Auswahl: Nach Ablauf der Bewerbungsfrist beginnen die KoordinatorInnen geeignete BewerberInnen für eine Partnerinstitution auszuwählen. Die KoordinatorInnen geben Ihre Auswahlergebnisse in Mobility-Online bekannt.


Ablehnung: falls Sie keinen Platz erhalten, werden Sie kontaktiert und über weitere Bewerbungsmöglichkeiten informiert.
 

Zuteilung: Nachdem wir die Auswahlgerbnisse überprüft haben, informieren wir Sie über den zugteilten Platz sowie den weiteren Ablauf per E-Mail. 
 

Nominierung an Gastinstitution: Danach nominieren wir Sie offiziell an die Gastinstitution, das heißt wir geben unserer Partnerinstitution Bescheid, dass wir Sie einem Studienplatz zugeteilt haben.

Sie haben erst dann einen fixen Studienplatz im Ausland wenn die Gastinstitution Ihre Bewerbung annimmt!

Die Auswahl von Studierenden erfolgt nach folgenden Kriterien/nach folgender Gewichtung:

  • 25%: ist das Studien-/Forschungsvorhaben gut recherchiert; ist es entsprechend für die Aufenthaltsdauer; erscheint die Anerkennung von Lehrveranstaltungen realistisch; hat StudentIn noch ausreichend ECTS offen, die anerkannt werden können
     
  • 20%: Notendurchschnitt, wird automatisch via UNIGRAZonline in Mobility-Online übertragen
     
  • 20%: Akademische Leistung, d.h. Studienfortschritt, durchschnittliche ECTS-Punkte pro Semester, bestimmte Lehrveranstaltungen, etc.
     
  • 20%: Motivation, d.h. akademische und persönliche Motivation, Engagement im Studium
     
  • 10%: (ausreichende) Sprachkenntnisse laut Vorgaben der Partnerinstitution
     
  • 5%: Lebenslauf und zusätzliche Aktivitäten, d.h. außercurriculare Aktivitäten wie ehrenamtliche Arbeit, MentorIn für Incoming Studierende, etc.

Schritt 3: Nach der Zuteilung

Sie wurden von den Programmbeauftragten unseres Büros einer Gastinstitution zugeteilt und müssen jetzt folgende Schritte erledigen, über die wir Sie auch per E-Mail informieren:

In den von uns angebotenen Vorträgen werden wichtige Informationen über den weiteren Ablauf erklärt. Sie erhalten von uns E-Mails mit den relevanten Terminen sowie Ablauf-Checklisten. Bringen Sie bitte diese zu den Terminen mit.

Laut Programmvorgaben benötigen Sie vor Beginn des Aufenthalts ein von allen Seiten (Ihnen selbst, Gastinstitution & Universität Graz) unterschriebenes Learning Agreement (LA). Eine Vorlage können Sie in Mobility-Online downloaden und weiter bearbeiten.

Ergänzend dazu ist in Österreich ein Vorausbescheid (VB) nötig. Er ist die rechtliche Grundlage zur Anrechnung von absolvierten Lehrveranstaltungen im Ausland und wird über UNIGRAZonline erstellt/beantragt. Der VB wird von der zuständigen Fakultät ausgestellt und ist zusätzlich zum LA verpflichtend. Achtung: bitte planen Sie rund 6 Wochen Vorlaufzeit ein!

Das LA und den VB laden Sie in Mobility-Online innerhalb der angegebenen Frist hoch:

  • Aufenthalte, die im Sommersemester 2020 beginnen bis 15.11.2019
  • Aufenthalte, die im Wintersemester 2020/21 beginnen bis 26.06.2020 (voraussichtlich)
  • Aufenthalte, die im Sommersemester 2021 beginnen bis 13.11.2020 (voraussichtlich)

 

Hinweise:

Weitere Informationen:

Um den Mobiltätszuschuss zu beantragen, führen Sie folgende Schritte durch:

  1. Mobilitätszuschuss in Mobility-Online (MO) beantragen:
    a) Aktualisieren Sie Ihre Daten (Aufenthaltsdauer etc.)
    b) Downloaden Sie den Antrag auf Mobilitätszuschuss
    c) Unterschreiben Sie das Dokument eigenhändig und laden Sie es wieder in Mobility-Online hoch
    d) Bestätigen Sie die Vollständigkeit in Mobility-Online
     
  2. Diesen hochgeladenen, eigenhändig unterzeichneten Antrag geben Sie bei uns im Büro persönlich ab.

Die Abgabefrist und eine Checkliste schicken wir Ihnen per E-Mail zu. Details sowie das weitere Vorgehen erfahren Sie bei einem Infovortrag für zugeteilte Studierende.

Allgemeine Informationen des OeAD zu Erasmus+

Nachdem die Programmbeauftragten in unserem Büro Sie an die Gastinstitution nominiert haben, sendet Ihnen die Gastinstitution eine E-Mail mit Informationen zum weiteren Ablauf. Sie müssen sich selbständig nun an der Gastinstitution bewerben.

Informationen über die jeweiligen Einreichfristen und Unterlagen erhalten Sie von Ihrer Gastinstitution. Erkundigen Sie sich rechtzeitig bei der Gastinstitution darüber was Sie benötigen und bis wann Sie sich bewerben müssen!

Unser Büro nominiert Sie bis spätestens Ende Juni / Ende November in die sogenannte STUDENTS-Online Datenbank der OeAD GmbH (Österreichischer Austauschdienst). Der finanzielle Zuschuss wird nicht über unser Büro ausbezahlt, sondern wird über den OeAD abgewickelt.

Sie müssen sich in STUDENTS-Online selbständig registrieren, sobald Sie per E-Mail dazu aufgefordert werden!

Frühestens 20 Tage vor Beginn Ihres Aufenthalts steht Ihnen dort die Erasmus+ Vereinbarung zur Verfügung. Diese drucken Sie bitte in doppelter Ausfertigung aus und unterschreiben sie eigenhändig. Geben Sie diese beim OeAD persönlich ab oder schicken Sie per Post  (Zinzendorfgasse 19, 8010 Graz). Ein Scan ist nicht ausreichend!

Danach wird der Zuschuss ausbezahlt (80 % vorab, 20 % nach dem Aufenthalt) – die aktuellen Zuschusshöhen finden Sie unter Schritt 1. 

Sie können gleichzeitig auch Beihilfen wie z.B. österreichische Auslandsstudienbehilfe gemäß Studienförderungsgesetz, oder ein anderes Stipendium aus österreichischen Bundesmitteln, erhalten. Der gleichzeitige Bezug eines Stipendiums aus Mitteln der Europäischen Kommission für dieselbe Aktivität ist jedoch ausgeschlossen (Verbot der Doppelfinanzierung).

Alle relevanten Dokumente finden Sie auf der Website https://bildung.erasmusplus.at/studentinfo.

Während des Auslandsaufenthalts bezahlen Sie keine Studiengebühren an der Gastinstitution und an der Uni Graz, nur der ÖH-Beitrag an der Uni Graz ist verpflichtend auch während des Auslandsaufenthalts zu bezahlen.

Schritt 4: Vorbereitung auf den Aufenthalt

Kurz vor Ihrem Aufenthalt müssen Sie folgendes erledigen:

Vor und nach der Mobilität absolvieren Sie einen verpflichtenden Sprachtest (Assessment) der Europäischen Kommission, wenn Ihre Hauptunterrichts- oder Arbeitssprache im Gastland eine der folgenden Sprachen ist (ausgenommen MuttersprachlerInnen):

Bulgarisch Italienisch Portugiesisch
Dänisch Irisch Rumänisch
Deutsch Kroatisch Schwedisch
Englisch Lettisch Slowenisch
Estnisch Litauisch Slowakisch
Finnisch Maltesisch Spanisch
Französisch Niederländisch Tschechisch
Griechisch Polnisch Ungarisch

Der Sprachtest ist kein Auswahlkriterium für die Teilnahme an Erasmus+ sondern dokumentiert Ihr Sprachniveau. Sie erhalten spätestens einen Monat vor Beginn des Aufenthalts eine E-Mail, um diesen Test zu absolvieren. Danach können Sie bei Interesse freiwillig kostenlose Online-Sprachkurse in der Landes- und/oder Unterrichtssprache belegen. Die Entscheidung ob Sie auch einen Kurs in der Landessprache absolvieren möchten, müssen Sie treffen bevor Sie mit dem Kurs in der Unterrichtssprache beginnen.

Weitere Informationen: http://erasmusplusols.eu/de/

Für einen geeigneten Versicherungsschutz im Ausland sind Sie selbst verantwortlich. Kontaktieren Sie am besten direkt Ihre derzeitige Versicherung bei Fragen.

Durch den bezahlten ÖH-Beitrag sind Sie während ihres Auslandsaufenthaltes in vielen Ländern unfall- und haftpflichtversichert. Gedeckt werden nur Unfälle und Schäden, die im Rahmen des Studiums entstehen, nicht im privaten Umfeld. Genauere Informationen finden Sie unter https://www.oeh.ac.at/service/versicherung.

Manche Gastuniversitäten stellen Unterkünfte zur Verfügung bzw. unterstützen bei der Suche nach einer passenden Unterkunft. Bitte erkundigen Sie sich selbständig über Möglichkeiten im Gastland.

Nützliche Links:

Während des Aufenthalts

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Aufenthalt!

Sie möchten wissen, wie Sie Ihren Aufenthalt verlängern oder das Studienprogrammes/Learning Agreement ändern? In diesen Checklisten finden Sie weitere Informationen:

(Stand: Oktober 2019)

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt alleine der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Erasmus+ Studienaufenthalte

Programmbeauftragter:

Mag. Joachim Ninaus

Universitätsplatz 3
Erdgeschoss
8010 Graz

Telefon:+43 (0)316 380 - 2212

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9:30 - 12 Uhr
Mi zusätzlich 13 - 15 Uhr
sowie nach Vereinbarung

(LV-freie Zeiten:
Mo-Do 10 - 12 Uhr)
Ansprechperson:

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.